FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

Marcel Vogel

Nur die U16 (B2-Junioren) war am Pfingstwochenende gefordert und löste die Aufgabe beim Tabellenletzten FC Concordia Buckow/Waldsieversdorf mit Bravour. Von Beginn an war klar, wer heute den Platz als Sieger verlassen würde. So erzwang das stürmische Team des FCS in der 13.Minute ein Buckower Eigentor und danach war der Bann gebrochen. Noch vor der Halbzeit schraubten Endrik, Marvin, Louis und Tim O. das Ergebnis auf 0:5 in die Höhe, bevor es dann in Halbzeit zwei mit drei weiteren Toren durch Kenneth, Tim G. und erneut Tim O. mit 0:8 endete. Das Trainerteam von Sven und Carsten war mit der Leistung zufrieden. Oftmals agierten die Jungs und Mädels sogar zu stürmisch und liefen daher mehrfach ins Abseits. So rangieren wir in der Kreisliga auf einem guten Mittelfeldplatz (Rang 6) mit 25 erarbeiteten Saisonpunkten aus 16 Spielen. Weiter geht es am nächsten Sonntag beim Tabellenzweiten, der U16 der SG Rot-Weiß Neuenhagen.

Veröffentlicht am: 21.05.2024

Wir haben ihn den „Strausberger Weg“ getauft und meinen damit die Philosophie, unseren „Jungen Wilden“ zunächst eine fundierte Ausbildung im Nachwuchs zu geben und ihnen dann die Möglichkeit einzuräumen, im Männerbereich weiterhin den Strauß auf der Brust zu tragen, wenn es Ausbildung / Studium zulassen und sie es wollen. Und unsere Trainerteams in beiden Männermannschaften, allen voran ERSTE-Chefcoach Roman Sedlak, haben schon in der laufenden Saison Wort gehalten und die Aufrücker 2023, nämlich Torwart Colin Seebe (zwischenzeitlich die Nummer 1 in der ZWEETEN), Mittelfeldwusler Ole Kreißl (bis zu seiner Verletzung Stammspieler in der ERSTEN), Abwehrrecke Jakob Sedlak (Stammspieler in der ERSTEN), Stürmer Lucas Tavernier (Pendler zwischen U19 und Männern), Mittelfeldmann Manuel Müller (Stammspieler der ZWEETEN) und Verteidiger Ole Binder (Pendler zwischen allen Teams) in den Männerbereich integriert. Auch Felix Vogel hat erste Schritte bei den Männern unternommen und wird weiterhin vor allem in der ZWEETEN spielen.

Veröffentlicht am: 17.05.2024

Das erste Spiel um 11 Uhr war das Stadtderby zwischen unserer ZWEETEN und den Gästen vom SV Gartenstadt 71. Wer um 10:30 Uhr zum Einlass kam, der fühlte sich ob der langen Schlange an beste Strausberger Zeiten erinnert – letztlich waren es 269 Zuschauende, die Einlass begehrten. Die Mehrheit war eindeutig in rot gewandet – stark, was die Rebellen vom Schlächterberg auf die Beine stellten, um ihr Team zu supporten. Letztlich war es ein Kreisligaspiel in Verbandsligakulisse, was zeigte, dass der Fußball in Strausberg noch immer begeistern kann. Auf dem Rasen war es ein absolut faires Spiel, das vor allem von der Spannung lebte. Keines der beiden Teams machte typische Kreisligafehler, es war ein Fight auf Augenhöhe mit dem besseren Ende für unsere ZWEETE. Zu Beginn hüllte sich das Stadion in Nebelschwaden – ein Gänsehautmoment und der Auftakt für ein gutes Spiel.

Veröffentlicht am: 16.05.2024

Hier erhaltet ihr die Übersicht aller Spiele mit Ergebnissen und Spielberichten von unseren U6-Junioren bis zur 1. Männermannschaft.

Veröffentlicht am: 16.05.2024

Die Brisanz des bevorstehenden Stadtderbys unserer ZWEETEN gegen den Konkurrenten aus Gartenstadt lässt sich daran festmachen, dass der angesetzte Schiedsrichter schon zu Wochenbeginn Kontakt mit uns aufnahm und darauf hinwies, dass die Einlasskontrollen zu verschärfen sind, da mit einigen Schlachtenbummlern vom Schlächterberg samt Pyro u.ä. unerlaubten Gegenständen zu rechnen sein dürfte. Wir haben darauf mit einer Aufstockung des Personals reagiert, gehen aber davon aus, dass wir ein friedliches Derby erleben werden. Schließlich geht es in der Liga de facto für beide Teams um nichts mehr. Allenfalls eine Revanche für die unglückliche 2:1-Hinspielniederlage wäre eine Genugtuung für unsere ZWEETE, ist aber kein Muss

Veröffentlicht am: 10.05.2024

Hier erhaltet ihr die Übersicht aller Spiele mit Ergebnissen und Spielberichten von unseren U6-Junioren bis zur 1. Männermannschaft.

Veröffentlicht am: 10.05.2024

Man durfte nach der Heimniederlage letzten Samstag gespannt sein, wie sich unserer ERSTE im „Hexenkessel“ beim FSV Schorfheide Joachimsthal präsentieren würde. 255 zahlende Zuschauer (und gefühlt nochmals 100 Vereinsmitglieder des FSV) machten es unserer jungen Mannschaft am Freitagabend schwer, zu punkten. Ohnehin ersatzgeschwächt (Roger und Sille waren entschuldigt; Lenni Ebsen hatte sich im Abschlusstraining verletzt) traten wir in der Schorfheide mit nur drei Wechslern inklusive Torhüter an. Somit war Roman gezwungen, die Aufstellung zu ändern. Tutsche ging in die Innenverteidigung und Jakob wurde neben Joel als Sechser nach vorn gezogen, um das Zentrum dicht halten. Mo, der das beste Spiel unter Romans Leitung machen würde und ein Sonderlob erhielt, rutschte auf die rechte Verteidigerposition und vorn war es U19-Torjäger Ben, der seine Chance erhielt.

Veröffentlicht am: 06.05.2024

Für unsere ERSTE steht morgen Abend zum Glück ein Auswärtsspiel an. Zum Glück deshalb, weil wir bekanntlich in der Ferne weit mehr Punkte eingeheimst haben, als zu Hause. Die unnötige Heimniederlage gegen Gartz letzten Samstag zu Hause veranschaulichte das mal wieder bestens. So freuen wir uns also auf ein Flutlichtspiel mitten in der Schorfheide beim gleichnamigen FSV in Joachimsthal. Im Fichte-Stadion in der Zorndorfer Straße steigt die Landesklasse-Partie morgen ab 19:30 Uhr und geht es um weitere Punkte, um den Abstand auf das Spitzenduo weiter zu verkürzen. Die Gastgeber stehen auf Tabellenplatz 5, haben aber die letzten 5 Spiele (sieht man mal vom 6:0-Kantersieg gegen Schlusslicht Britz ab) durchwachsen gestaltet

Veröffentlicht am: 03.05.2024

Hier erhaltet ihr die Übersicht aller Spiele mit Ergebnissen und Spielberichten von unseren U6-Junioren bis zur 1. Männermannschaft.

Veröffentlicht am: 03.05.2024

Es war ein herrlicher Frühsommertag in der Energie-Arena und eigentlich war alles vorbereitet, um nach dem fulminanten Auswärtserfolg in Schönow gegen die Uckermärker aus Gartz nachzulegen. Doch irgendwie scheinen unsere Kicker von der ERSTEN einen echten Heimfluch zu haben, denn in der Heimtabelle rangieren wir mit mageren 16 Punkten nur auf Rang 9, während unser Team auswärts 27 Punkte einfahren konnte und auf Rang 2 dieser Wertung steht. Dabei waren wir über weite Strecken die bestimmende Mannschaft mit gefühlt 70% Ballbesitz – aber eben nach vorn (man ist geneigt zu sagen, wie gewohnt) mit zu wenig Durchschlagskraft.

Veröffentlicht am: 30.04.2024

Sponsors

© 2024 FC Strausberg e.V.