FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

15.11.14, Brandenburgliga 10. Spieltag, B-Junioren vs. RSV Eintracht Teltow, 5:5

B-Junioren – Brandenburgliga
RSV Eintracht Teltow – FC Strausberg 5:5 (2:1), 15.11.14
Die Moral stimmt!!
Strausberg begann das Spiel zunächst Defensiv, es hieß sich schnell als Mannschaft zu finden, eine gute Ordnung herzustellen, um dann auch selbst aktiv in der Offensive zu werden. Doch von Beginn an fanden wir zunächst überhaupt keine Einstellung zum Spiel und Gegner. Dazu verzettelte man sich viel zu oft in Einzelaktionen, der Ball wurde nicht schnell genug weiter gespielt und auch die allgemeine Zweikampfführung war überhaupt nicht zwingend genug, schaute man meist nur zu und lauerte auf Fehlpässe des Gegners. Die Dinge die letzte Woche gut liefen. Der Gastgeber spielte mit viel Einsatz, schnörkellos und begann sehr forsch und mit schnellem Spiel und ging in der 8.min mit 1:0 in Führung! Trotzdem befreite sich die Mannschaft und erarbeiteten sich einige gute Möglichkeiten, die in der 25.min durch P. Schubert genutzt wurde, gute Einzelaktion! Aber unerklärliche Aussetzer in der Abwehr (Torwart) ergaben wieder einen 1-2 Rückstand. So ging es in die Halbzeitpause.Nach der Pause schaffte es die Mannschaft besser, die Räume zuzustellen. Durch einige Umstellung in der 2.Halbzeit wurde die Mannschaft etwas stabiler und sicherer. Das Zahlte sich gleich aus in der 43. min war M. Nürbchen zur Stelle und erzielte das 2:2 nach guter Vorarbeit von Kadach und Dugolli. Allerdings: Unkonzentriertheit in der Abwehr ergaben wieder einen Rückstand 2:3 (45.min.) Da der Gastgeber auch nicht fehlerfrei blieb und die Kräfte nachließen, ergaben sich einige Chancen für Strausberg, die L. Schönfeld per Strafstoß in der 59.min nutzte. Was dann passierte wollten wir eigentliche Vermeiden! Durch ein Doppelschlag innerhalb von 5.min ging der Gegner 5:3 in Führung und dass mit einem Mann weniger! Frustriert durch den Doppelschlag, erhielt L:Kadach auch noch Rot und was jetzt vielleicht keiner mehr für möglich hielt .Strausberg nimmt ein Punkt mit, in der Nachspielzeit erzielte M. Nürbchen den 5:5 Ausgleich, nach einer schönen Flanke von Rauhut. Danach war Schluss!Fußball kann so schön sein, aber dem Trainer bringen solche Spiele nur mehr graue Haare!!! Wir müssen die individuellen Fehler abstellen!
FCS Lück – Rauhut, Schönfeldt, Richter, Herbon – Dugolli, Nürbchen(SF), Durst, Richter- Wolf (27.min Kadach), Schubert( 72.min Schröder)
Tore 1:0 8.min 1:1 25.min Schubert 2:1 26.min 2:2 43.min Nürbchen 3:2 45.min 3:3 59. Schönfeldt (EM) 4:3 60.min 5:3 65.min 5:4 80.min Nürbchen 5:5 82.min Nürbchen

Sponsors

© 2020 FC Strausberg e.V.