FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

14. Saisonspiel 15.03.14 FC Strausberg – FC Schwedt 02 1:2

strausberg_fc_100x100 1 : 2 schwedt02

 

Aufstellung: Eric Karsten (C, T), Felix Merbeth, Richard Griebel, Argjent Lutfija, Joel Wilhelm, Lennart Schulz, Bennett Rauter, Tim Pißker, Lennart Frenzel, Max Großer

Torfolge: 0:1 (7. min. Schwedt), 1:1 (22. min. Lennart Schulz), 1:2 (50. min. Schwedt)

Zuschauuer: ca. 30

Couragierte Leistung blieb unbelohnt

(JF) Ein echtes Spitzenspiel erwartete die Zuschauer heute im SEP. Es traf der Tabellenführer FC Schwedt auf den Tabellendritten FC Strausberg. Im Hinspiel fügten wir den Schwedtern die bis dato einzige Saisonniederlage zu. Alle Beteiligten und Fans sollten heute mit einem spannenden und hochklassischen Landesligaspiel voll auf ihre Kosten kommen.

Der sehr gut agierende Schiedsrichter pfiff die Begegnung pünktlich an. Schwedt versuchte gleich, das Spiel zu bestimmen. Das gelang den Gästen weitestgehend. So hatten sie die erste Möglichkeit, den gefährlichen Distanzschuss konnte unser Torwart jedoch entschärfen. Zaghaft kamen wir zu unseren ersten Angriffen. Jedoch waren es die Gäste, die Zählbares für sich verbuchen konnten. Nach einem super Pass diagonal in unseren Strafraum ließ der Schwedter Stürmer unseren Torwart keine Chance. Die Gäste versuchten nun nachzulegen. Wir legten unser Augenmerk erst einmal auf Stabilität im Abwehrverbund, was in der Folge gelang. Wir forcierten nun auch unsere Angriffsbemühungen. Schöne Spielzüge und Standardsituationen brachten die Schwedter nun immer öfter in Gefahr. In der 22. Spielminute war es dann soweit: nach schönem Zuspiel genau in den Lauf des Stürmers konnte dieser den nun auch längst verdienten Ausgleich erzielen. Beflügelt durch diesen Treffer wollten wir die Führung. Kurz vor dem Halbzeitpfiff bekamen wir auch die Möglichkeit anhand eines Foulstrafstoßes – der Gästetorwart holte dabei unseren Stürmer rüde von den Beinen. Unser Schütze machte alles richtig, schob den Ball in die rechte Torecke, der Torwart bereits geschlagen – nur der Innenpfosten verhinderte die Führung – Halbzeit.

Wir begannen die zweite Halbzeit so, wie wir die erste Hälfte beendeten. Angriffsfußball hieß die Devise. Unser Team bestimmte das Spiel zu Beginn der zweiten Halbzeit, hatte sich immer wieder gute Einschussmöglichkeiten herausgespielt. Entweder stand der gute Gästetorwart im Weg oder wir scheiterten an uns selbst. Aber auch die Gäste kamen zu ihren Chancen. Besonders durch ihre Offensivkraft konnten sie das ein oder andere Mal gefährlich vor unser Tor gelangen. Und so ging es ab Mitte der zweiten Hälfte hin und her. Immer noch wurde von beiden Seiten hohes Tempo gegangen. Leider kam es auch immer wieder auf dem Feld zu kleineren Nicklichkeiten, die der Schiedsrichter jedoch größtenteils im Griff hatte. Dann der bittere Moment: Sekunden vor dem Abpfiff konnten die Schwedter nach einer Unkonzentriertheit bei eigenem Spielaufbau im Gegenzug die erneute Führung erzielen – Abpfiff.

Fazit: Wir sahen heute ein echtes Spitzenspiel auf sehr hohem Niveau. Beide Seiten gingen bis zum Schluss sehr hohes Tempo und erarbeiteten sich gute Tormöglichkeiten. Unsere Jungs zeigten eine sehr couragierte Leistung gegen den Tabellenführer. Ein Remis wäre heute mehr als verdient gewesen. Gegen eine Spitzenmannschaft, wie der FC Schwedt, muss man jedoch bis zum Abpfiff hochkonzentriert agieren, darf man sich keine Fehler leisten.

Glückwunsch an den FC Schwedt 02 zum Sieg.

Sponsors

© 2018 FC Strausberg e.V.