FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

15.11.2014, Landesliga Ost 7. Spieltag D1–Junioren vs. FSV Lok Eberswalde

D1-Junioren – Landesliga Ost
FC STRAUSBERG – FSV LOK EBERSWALDE, 15.11.2014

Nichts für schwache Nerven

Die D1 bezwingt Lok Eberswalde hoch verdient: Nach einer langen Zeit ohne Wettkampf waren wir gespannt, wie unser Team in den Pflichtspielalltag zurück findet. Mit fast komplettem Kader konnten wir die Partie gegen den aktuellen Tabellenzweiten Lok Eberswalde im heimischen Sport- und Erholungspark in Strausberg bestreiten.

Der gute Referee pfiff das Spiel bei herbstlichen Temperaturen pünktlich an. Unsere Mannschaft war gleich gewillt, das Zepter zu übernehmen. Sichere Ballstafetten brachten erste gute Möglichkeiten. Aber auch Lok zeigte, warum sie an der Tabellenspitze stehen. Fast überfallartig und mit robuster Gangart erarbeiteten sie sich ab und zu ein Übergewicht in unserer Hälfte. Doch unsere Abwehr stand wie gewohnt sicher. Hochverdient dann unser Führungstreffer zum 1:0 nach guter Vorarbeit aus der Abwehr wurde einfach mal aus der Distanz abgezogen. Nun hieß es nachlegen. Wir spielten weiter guten Fußball ohne jedoch weitere Tore erzielen zu können. Die Gäste kamen erneut gefährlich vor unser Gehäuse und konnten den Ausgleich erzielen. Die Zuschauer sahen nun ein sehr gutes Landesligaspiel, indem sich beide Teams nichts schenkten – Pause 1:1.

Wir begannen den zweiten Durchgang wieder sehr energisch und hatten das Spiel in Griff. Hinten sicher und vorn mit viel Druck erarbeiten wir uns Chance um Chance. Als der Torwart bereits geschlagen war und der Ball nur noch über die Linie rollen musste, kratzte ein Feldspieler der Gäste den Ball noch mit der Hand von der Linie – Rot und 9m waren die logische Folge. Diese Möglichkeit ließen wir liegen. Und es kam noch dicker. Nach einem schnellen Gegenstoß ging Lok in Unterzahl gar in Führung. Jedoch schlugen wir eiskalt zurück und konnten nach einer Standardsituation schnell ausgleichen – wichtig! Noch eine Minute war zu spielen als eine schöne Einzelaktion den viel umjubelten Siegtreffer brachte – Abpfiff 3:2 Heimsieg.

Eine Top-Leistung unserer Mannschaft ließ uns am Ende hochverdient jubeln. Wir ließen uns auch nicht vom harten Spiel der Gäste (zwei gelbe Karten) beeindrucken. Im Gegenteil – wir hielten dagegen und der Schiedsrichter war zudem stets auf der Höhe des Geschehens.

FCS Eric (TW, C), Tobias, Karl, Gerome, Joel W., Jan, Lennart S., Bennett, Tim, Nick, Max
Tore 1:0 Joel W. (8 Min.), 1:1 Lok (15 Min.), 1:2 Lok (52 Min.), 2:2 Jan (53 Min.), 3:2 Gerome (59 Min.)

 

Sponsors

© 2018 FC Strausberg e.V.