FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

19.10.14 Kreispokal 2.Runde F1-Junioren vs. Woltersdorf II 10:0

F-Junioren – Kreispokal 2.Runde
FC STRAUSBERG – WOLTERSDORF II, 19.10.2014

Die F1-Junioren haben den Einzug in die dritte Runde des Kreispokalwettbewerbes perfekt gemacht. Der FCS setzte sich gegen die zweite Mannschaft des SV 1919 Woltersdorf deutlich mit 10:0 durch. 

Pokal, zweite Runde und die F1 des FCS trifft auf einen „alten“ Bekannten, die zweite Mannschaft aus Woltersdorf.

Beide Mannschaften waren in der Liga am 1. Spieltag bereits aufeinander getroffen. Das Ligaspiel hatten die Strausberger in Woltersdorf mit 20:0 für sich entschieden und wollten auch im Pokal eine Runde weiterkommen.

So gingen sie konzentriert und engagiert in das Match. Der Gastgeber spielte clever, kombinierte viel, sicherte sich den Ballbesitz und hielt so den Gegner aus der eigenen Hälfte heraus. Trotz einiger früher Chancen dauerte es fünf Minuten ehe Moritz Röhr die verdiente 1:0 Führung erzielte. Das Führungstor gab der Mannschaft weitere Sicherheit und so spielte der FCS sein Spiel und erzielte bis zur Halbzeitpause weitere drei Tore.

Wenn man deutlich führt und die Höhe des Sieges irrelevant ist, kann man mal ein paar Dinge probieren. Genau das taten  die Gastgeber jetzt, sie versuchten es über die Flügel, mit verschiedenen Varianten bei Ecken und Freistößen. Die Verteidiger wechselten die Seiten rückten abwechselnd mit auf und schalteten sich das eine oder andere mal mit in den Angriff ein. Wenn es läuft, gelingen plötzlich Dinge, die sonst nie klappen.

Der Strausberger Sieg war nie gefährdet und die Jungs vom FCS machten in der zweiten Halbzeit weitere sechs Tore und damit den Sack zu. Ein einseitiges und trotzdem schönes Fußballspiel. Jetzt heißt es nach vorne schauen und abwarten wer in der dritten Pokalrunde unser Gegner wird.

FCS Marc Anton David, Ben Jacob, Max und Moritz Röhr,  Jannes Knaack,  Leo Stephan, Lewi Hain
Tore Ben Jacob 2x, Moritz Röhr 4x, Max Röhr 2x, Marc Anton David 1x, Eigentor 1x

 

Sponsors

© 2018 FC Strausberg e.V.