FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

20. Saisonspiel 18.05.14 Rot/Weiß Prenzlau – FC Strausberg 4:2

prenzlau_sv 4 : 2 strausberg_fc_100x100

 

Aufstellung: Eric Karsten (C, T), Florian Näther, Felix Merbeth, Argjent Lutfija, Lennart Schulz, Bennett Rauter, Lennart Frenzel, Tim Pißker, Max Großer

Torfolge: 1:0 (14. min. Prenzlau), 1:1 (17. min. Felix), 1:2 (21. min. Lennart Schulz), 2:2 (25. min. Prenzlau); 2:3 (42. min. Prenzlau), 2:4 (48. min. Prenzlau)

Zuschauuer: ca. 20

Die Wasserschlacht von Prenzlau

(JF) Mit Beginn der Anreise nach Prenzlau bis nach dem Duschen ließ der Regen kein bisschen nach. Wasser von oben ohne Ende. Dazu kam an diesem Sonntag noch hinzu, dass kein Schiedsrichter vor Ort war. Demzufolge pfiff nach der allgemeinen Prozedur ein Papa der Gastgeber – und das machte er sehr gut.

Prenzlau fand besser ins Spiel und setzte uns nach immer demselben Schema unter Druck. Langer Abwurf vom Torwart, verlängert durch Mittelfeld den Ball zum Stürmer und Torabschluss. So gingen die Gastgeber auch in Führung. Unsere Antwort waren zwei schnelle Tore zur vorrübergehenden Führung. Prenzlau immer gefährlich konnte kurz vor dem Pausentee ausgleichen. In der zweiten Halbzeit schnürten wir die Gastgeber in ihre eigene Hälfte förmlich ein, sie kamen praktisch kaum noch in unsere Hälfte. Jedoch konnten wir das Übergewicht nicht nutzen. Alte Fußballweisheit: Wer die Tore nicht macht, wird bestraft. So kam es dann auch, Prenzlau ging nach einem Glücksschuss in Führung und konnte diese noch ausbauen.

Fazit: Prenzlau wuchs am heutigen Tag über sich hinaus und gewann dieses Spiel hochverdient. Wir wehrten uns bis Spielende gegen diese Niederlage. Auch wenn wir den ganzen Sonntag noch gespielt hätten, es hätte wohl heute nichts genützt.

Glückwunsch nach Prenzlau zum verdienten Sieg.

Sponsors

© 2020 FC Strausberg e.V.