FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

3. Spieltag 13.09.14 B-Junioren Brandenburgliga vs. Oranienburger FC Eintracht

B-Junioren – Brandenburgliga
FC STRAUSBERG – OFC EINTRACHT, 13.09.2014

Superjoker Dugolli trifft zum Punktgewinn

(MG) Nachdem man in der Vorwoche völlig unnötig eine Niederlage hinnehmen musste, galt es heute die richtigen Lehren aus dem verlorenem Spiel zu ziehen.Zunächst übernahmen aber erstmal die Gäste die Initiative. Strausberg stand zu weit weg von den Gegenspielern, hatte keinen Zugriff zu Ball und Gegenspieler. Mit fortlaufender Spieldauer wurde zumindest das Offensivspiel der Strausberger besser, gelang es, sich ab und zu aus der Umklammerung zu befreien. Mit der ersten gelungenen Aktion erzielte Schröder auch gleich die Führung, eine schöne Flanke von Schubert köpfte er unhaltbar ins Tor – 1:0! Das gab dem Gastgeber viel auftrieb, das Spiel war jetzt ausgeglichen, wobei aber beide Abwehrreihen dominierten und praktisch nahezu nichts zuliessen. Kurz vor der Halbzeit fiel dann doch noch der Ausgleich: gleich 3 Spieler schalteten ab, weil sie den Oranienburger Spieler weit im Aus sahen, der Linienrichter deutete auf weiterspielen und in der Folge fiel das 1:1.

Nach der Pause war es dann nur noch ein reines Kampfspiel. Viele Nicklichkeiten, Zweikämpfe die meist überhart und grenzwertig geführt wurden und dazu ein Schiedsrichter der nur zu schaut. Die gelben Karten gab es dann eben nur für Spieler, die sich darüber beim Schieri äußerten, am Ende auch noch vom Platz flogen.

Leider hatte das ganze nichts mehr mit Fußball zu tun. Zumindest ließ man sich diesmal nicht wie in der Vorwoche den Schneid abkaufen und hielt dagegen. Nach einer unübersichtlichen Situation fiel auch noch ein weiteres Tor für die Gästemannschaft: Freistoß, mächtiges Gerangel im Strafraum der Strausberger, nach dem dann alle Strausberger Spieler am Boden lagen, nutzte das der Angreifer und schoss aus naher Distanz die Führung für die Gäste. Die Emotionen waren jetzt am überkochen und kühlten erst wieder ab, als ein Oranienburger Spieler verletzt am Boden lag und leider auch ins Krankenhaus gebracht werden musste. Wir wünschen dem Spieler gute Besserung! Nach der Unterbrechung warf Strausberg nochmal alles nach vorne, Nürbchen kommt nicht an die Flanke, der Ball wird geklärt, aber er holt ihn sich weit draußen wieder und seine Flanke kommt perfekt auf Dugolli, der den Ball zum vielumjublten Ausgleich einköpfte …

FCS Marc Hempel – Justin Rauhut, Max Nürbchen, Tim Richter, Paul Dubsky (Valid Ahmadi) – Pepe Schubert, Lennox Schönfeld (Ridvan Dugolli), Quang Durst – Dennis Lindner, Tom Schröder, Philip Wolf – Kader: Tom Schumacher, Danilo Tiedt
Tore 1:0 Schröder; 1:1; 1:2; 2:2 Dugolli

 

Sponsors

© 2020 FC Strausberg e.V.