FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

28.03.15 18.Spieltag JFV Brandenburg vs. B-Junioren, 1:1

B-Junioren – Brandenburgliga
JFV BRANDENBURG – FC STRAUSBERG, 28.03.2015

McD mobilisiert die letzten Kräfte

 (MG) Strausberg war von Beginn an gut im Spiel, lief konsequent die ballführenden Spieler an und erzwang beim Gastgeber viele einfache Fehler. Auf dem eher holprigen Platz war natürlich auch das Umkehrspiel in die Spitze nicht immer einfach und so spielte sich vieles zwischen den Strafräumen ab, zeigten sich beide Defensivreihen sehr zweikampfstark und gewannen alle Duelle. Trotzdem verbuchten die Gäste die bis dahin größte Chance, einen Schuß von Lindner konnte der Torwart nur abklatschen lassen, Rauhut brauch den Ball nur noch irgendwie über die Linie zu drücken … – kein Tor, weil der Ball versprang und über den Schlappen rutschte. Mit zunehmender Spieldauer gelang es dem Gastgeber immer öfter sich mit sehenswerten Spielzügen gute Chancen herauszuspielen, aber Strausberg kam mit Glück und Geschick ohne Gegentor in die Halbzeitpause.
Nach dem Seitenwechsel erhöhte Brandenburg nochmal den Druck und erspielte sich ein klares Übergewicht. Die Gäste standen jetzt ein wenig zu weit weg  vom Gegner, waren auch die Lücken zwischen den Reihen zu groß und so war das Führungstor vom Gastgeber zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient. Aber Strausberg kämpfte verbissen weiter und war jeder Zeit bemüht den Ausgleich zu erspielen. Dugolli zieht zwei Mann auf sich, steckt den Ball hervorragend auf Wolf durch: vorbei, danach gleiche Szene: diesmal Kaddach auf Lindner, überhastet abgeschlossen, wieder vorbei. Brandenburg spielte seinerseits ihre Angriffe auch nicht mehr konsequent zu Ende und lief so in die Gegenstöße der Strausberger hinein: Lindner auf und davon: drüber. Danach liefen sich Rauhut und Wolf fast über den Haufen, Wolf zieht ab – Unterlatte, kein Tor! Nachlassende Kräfte und die fehlende Zeit ließen nicht mehr viel Raum zur Hoffnung auf ein Tor. Nürbchen kurbelte noch mal an, spielt Rauhut gekonnt frei und sein Schuß landet im Tor – 1:1! Riesen Jubel und Belohnung für eine tolle Moral.
FCS Marcus Lück – Justin Rauhut, Max Nürbchen, Tim Richter, Paul Dubsky (Lukas Kaddach) – Quang Durst; Dennis Lindner; Ridvan Dugolli, Lennox Schönfeld  –  Tom Schröder; Philip Wolf
Tore 1:0; 1:1 Rauhut

 

Sponsors

© 2020 FC Strausberg e.V.