FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

A-Junioren gegen OFC Eintracht, 14.09.2014

A-Junioren – Brandenburgliga
FC STRAUSBERG – OFC EINTRACHT, 14.09.2014

Bittere Heimniederlage


Im zweiten Heimspiel der Saison mussten sich die A-Junioren des FCS gegen einen cleveren Gegner aus Oranienburg geschlagen geben.

(SZ) Nach dem Sieg gegen Ludwigsfelde wollten die Spieler um Kapitän Garry Heyse nachlegen und weitere drei Punkte einfahren. Doch die Strausberger fanden von Beginn an nicht zu ihrem Spiel. Der Gegner aus Oranienburg hatte anfangs mehr Spielanteile und kontrollierte das Geschehen. Torgelegenheiten waren auf beiden Seiten Mangelware, wobei auf Gastgeberseite Reichelt eine gute Chance hatte, die Gäste vor allem durch Standards gefährlich waren. Kurz vor der Pause lag der Führungstreffer für die Gäste in der Luft, der dann auch folgerichtig nach einem Ballverlust der Gastgeber im Mittelfeld fiel.

Nach der Halbzeit versuchte Strausberg, mehr Kontrolle ins Spiel zu bekommen. Oranienburg zog sich zurück und lauerte auf Kontergelegenheiten. Der FCS fand keine Mittel, gegen die gut gestaffelte Gästeabwehr durchzubrechen. Mitte der zweiten Halbzeit erzielte dann der OFC durch einen Konter das 2:0, nachdem es drei Spieler des FCS nicht schafften, einen OFC-Akteur im Mittelfeld vom Ball zu trennen. Strausberg versuchte nochmal alles, um den Anschlusstreffer zu erzielen, musste aber erkennen, dass an diesem Tag nichts zusammen lief.

Die Gäste aus Oranienburg entführten also verdient die drei Punkte aus dem Sport- und Erholungspark. Die A-Junioren des FCS müssen sich vorwerfen lassen, zu wenig in dieses Spiel investiert zu haben. Der OFC war wacher und in den Zweikämpfen wesentlich griffiger.

Es ist eine deutliche Steigerung beim nächsten Heimspiel (Sonntag, 21.09. Anstoss 11:00 Uhr) gegen Brandenburg nötig.

FCS Lück M. – Felker, Lück T., Grawunder, Wendland – Heyse (C), Deutschmann (46. Wenke) – Wolf (60. Stiehm), Reichelt, Höfer (60. Schwarzburg) – Kurth – KADER: Maschke
Tore 0:1 (39.), 0:2 (58.)

 

Sponsors

© 2018 FC Strausberg e.V.