FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

A-Junioren gegen RSV Eintracht , 26.10.2014

A-Junioren – Brandenburgliga
FC STRAUSBERG – RSV EINTRACHT, 26.10.2014

Sieg beim Spitzenreiter

Nach der deftigen 0:6-Niederlage bei Brieske/Senftenberg zeigte die Mannschaft eine gute Reaktion und siegte aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit 3:1 beim Tabellenführer. 

(RS) Die Mannschaft hatte was gut zu machen! Es galt sich neu zu konzentrieren, um nicht den Anschluss nach oben zu verlieren.Bei kühlem Wetter galt es zunächst sich schnell als Mannschaft zu finden, eine gute defensive Ordnung herzustellen, um dann auch selbst aktiv in der Offensive zu werden. Teltow begann sehr forsch und mit schnellem Spiel und ging in der 10. Minute mit 1:0 in Führung! Strausberg brauchte ein wenig, um ins Spiel zu kommen, zumal der weiche und nasse Rasen den Spielern einige Probleme bereitete. Trotzdem befreite sich die Mannschaft und erarbeiteten sich einige gute Möglichkeiten. Sagray und Wenke sorgten immer wieder für Gefahr vor dem Gästegehäuse. Mit dem 0:1 ging es in die Pause.

Nach der Pause schaffte es die Mannschaft immer besser, die Räume zuzustellen. Auch durch einige Wechsel (Nürbchen, Pritzkow) in der 2.Halbzeit wurde die Mannschaft weiter stabiler und sicherer. So war Teltow zwar feldüberlegen, konnte sich allerdings kaum eine klare Torchance heraus spielen. In der 67. min war es dann so weit, am linken Flügel setzte sich Wenke schön durch, spielt ein Doppelpass mit Reichelt, legte den Ball im Strafraum quer und der Teltower Abwehrspieler besorgte das 1:1, dass sich die Mannschaft bis dahin verdient hatte. Strausberg fand jetzt immer wieder Möglichkeiten sich spielerisch zu befreien, in der Spitze konnten einige Bälle gehalten werden und der Gastgeber hatte alle Hände voll zu tun, um die Offensive der Strausberger zu unterbinden, aber ein Standard (linkes Halbfeld) in der 76. min brachte die Wende im Spiel, getreten von Reichelt segelt der Ball an Freund und Feind vorbei ins lange rechte untere Eck. 1:2! Der Gastgeber antwortete zwar nochmal mit wütenden Angriffen aber Strausberg ließ sich nicht mehr aus der Ruhe bringen, brachte das Spiel abgezockt über die Zeit und setzte mit dem 1:3 den Schlusspunkt.

FCS Honert – Hofschulz, Heyse (C), Grawunder, Wendland  – Wolf (63. Maschke), Reichelt, Deutschmann (56. Nürbchen), Höfer – Sagray (46. Pritzkow), Wenke
KADER: Nguyen
Tore 1:0 (17.), 1:1 Eigentor (67.), 1:2 Reichelt (76.), 1:3 Pritzkow (85. FE)
Gelbe Karten Sagray, Pritzkow

 

Sponsors

© 2018 FC Strausberg e.V.