FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

Halbfinale – AOK-Landespokal – 01.05.2014

babelsberg_03

0:3

(0:0)

strausberg_fc_100x100

 

FCS: Honert – Dubsky, Wendland, Nürbchen, Rauhhut – Reichelt (C), Deutschmann – Lindner (78. Stenger), Pritzkow (71. Nguyen), Dugolli (53. Maschke) – Stiehm
Kader:
Richter, Schröder

Tore: 0:1 Nürbchen (46. Min), 0:2 Pritzkow (47. Min.), 0:3 Reichelt (80.+3 Min.)

Finale „Bei Uns“ in der Energie-Arena!

(sz) Die B-Junioren des FC Strausberg haben durch einen 3:0-Auswärtserfolg beim SV Babelsberg 03 das Finale des Landespokals erreicht. Das Endspiel wird in der heimischen Energie-Arena stattfinden. Gegner wird der 1. FC Frankfurt sein, der sich im zweiten Halbfinale 4:0 beim MSV Neuruppin durchsetzen konnte.

Der bisherige Weg des SV Babelsberg in dieses Halbfinale war beeindruckend. Die 03er konnten mit dem FSV Bernau, dem Oranienburger FC sowie dem Ludwigsfelder FC drei Vereine der höherklassigeren Brandenburgliga aus dem Wettbewerb werfen. Die Spieler des FC Strausberg waren also gewarnt, diesen Gegner auf keinen Fall zu unterschätzen.

Gleich zu Beginn des Spiels bot sich Babelsberg auch schnell eine Chance zur Führung, die FCS-Keeper Honert mit gutem Einsatz entschärfen konnte. Die erste Halbzeit verlief in der Folge wenig spektakulär. Die technisch guten Babelsberger versuchten durch sichere Spielverlagerungen über die Abwehrkette, Lücken in der Strausberger Verteidigung zu finden. Doch die Spieler um Kapitän Matthias Reichelt verschoben kompakt, so dass sich nur wenige Räume für den Gegner boten. Das Offensivspiel des FCS war noch zu ungenau und nicht konsequent genug, so dass es folgerichtig mit 0:0 in die Pause ging.

In der zweiten Spielhälfte gelang den Spielern aus Strausberg dann durch einen Doppelschlag die Führung. Erst war es Nürbchen, der sich nach einem Deutschmann-Eckball in die Luft schraubte und den Ball zum 1:0 einköpfte. Der sonst sichere Babelsberger Torwart sah bei dieser Situation nicht gut aus. Bereits kurz nach dem Anstoss erkämpfte sich Reichelt wieder den Ball und spielte in die Tiefe zu Stiehm, der den Torhüter überlupfte. Pritzkow ging auf Nummer sicher und schob den Ball aus kurzer Distanz ins leere Tor.

Babelsberg versuchte nochmal alles, um mit einem eigenen Treffer wieder ins Spiel zu finden, doch die Strausberger Abwehr stand größtenteils sicher und verteidigte den Vorsprung mit großem Kampf. In der Nachspielzeit nach einem Befreiungsschlag von Nürbchen eroberte sich Stiehm den Ball, der quer auf den einschussbereiten Reichelt ablegte und der eiskalt vollstreckte. Nach diesem Tor beendete der Schiedsrichter die Partie und auf Strausberger Seite kannte der Jubel keine Grenzen.

Die Mannschaft und das Trainerteam bedanken sich herzlich bei den mitgereisten Fans für ihre lautstarke Unterstützung. Wir sehen Euch hoffentlich auch im Finale wieder mit vielen weiteren Supportern. Das Finale wird am 08.06. in der Energie-Arena stattfinden. Die Anstosszeit wird in der Tagespresse und auf unserer Homepage bekannt gegeben.

Die Highlights: https://www.youtube.com/watch?v=6cINCbNeDn8

Sponsors

© 2020 FC Strausberg e.V.