FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

Spielbericht Landesliga Ost Brandenburg D-Junioren 4. Spieltag, 10.10.2015

FSV Lok Eberswalde – FC Strausberg    3     :    4

Spielerisch überzeugender Auswärtssieg

(JF)Am vierten Spieltag der Landesliga Ost reisten wir Samstagmorgen ins Fritz-Lesch-Stadion nach Eberswalde. Dort wartete auf uns die schwere Aufgabe gegen Lok. In der Vergangenheit waren diese Begegnungen stets mit vielen Emotionen und hart umkämpften Fußball geprägt. Zudem konnten wir bisher nichts Zählbares hier mitnehmen. Das wollten wir ändern.

Wir begannen den ersten Durchgang sehr druckvoll. Wir konnten uns dadurch sofort Einschussmöglichkeiten heraus spielen. Noch konnten wir daraus keinen Nutzen ziehen. Lok derweil versuchte in der Anfangsphase mit zaghaften Vorstößen durch die Mitte. Unsere Abwehr stand jedoch sicher und ließ vorerst nichts zu. Unser Aufbauspiel war sehr ansehnlich. Sichere Ballkontrolle und präzise Zuspiele zeichneten unser Spiel in der ersten Halbzeit aus. Dabei wurde die Lok-Abwehr immer wieder vor Probleme gestellt. Gegen Mitte des ersten Durchganges belohnten wir uns dann endlich. Nach sehr gut vorgetragener Kombination brauchte unser Torschütze nach überlegt quer gelegtem Pass im Strafraum nur noch einschieben – 1:0. Und, es wurde weiter konzentriert Fußball gespielt. Auch Standardsituationen brachten für die Gastgeber immer wieder Gefahr. Eine davon nutzten wir zum 2:0 – ein direkt verwandelter Freistoß aus gut 20 Metern. Kurz darauf konnten wir nach feiner Einzelleistung auf 3:0 erhöhen. Und Lok? Sie gaben nicht auf und versuchten nun auch mal über die außen Druck auf uns zu verüben, zunächst ohne nennenswerten Erfolg – 3:0 Pause. Unser Team machte im Durchgang zwei da weiter, wo sie in der ersten Hälfte aufhörten – mit sehenswertem Fußball. Aber auch Lok spielte nun gut mit. So entwickelte sich ein rassiges Landesligaspiel, bei dem wir die dickeren Chancen hatten. Wir hätten, nein wir mussten sogar unsere Führung weiter ausbauen. Wir beherrschten zwar das Spiel weiterhin, jedoch fielen keine weiteren Tore – vorerst.

Es begann die atemberaubende Schlussphase. Eberswalde konnte verkürzen, wobei wir den Ball nicht ordentlich aus dem Strafraum klären konnten – 3:1. Fast im Gegenzug nutzten wir einen Fehler im Lok-Abwehrverbund und konnten nach feinem Zuspiel den alten Abstand wieder herstellen – 4:1. Anstatt nun die Partie kontrolliert zu Ende zu spielen, machte unser Team es noch mal spannend. Wie gesagt, Lok gab nie auf und konnte noch bis zum 4:3 heran kommen. Das beflügelte den Gastgeber, nun den Ausgleich zu erzielen. Wir spielten das dann jedoch beherzt zu Ende – Abpfiff 4:3. Unser Team zeigte heute über weite Strecken des Spiels eine sehr anspruchsvolle Leistung. Wir kontrollierten stets das Spiel und konnten somit einen hoch verdienter Auswärtssieg, der deutlicher hätte ausfallen müssen, einfahren.

AUFSTELLUNG: Eric (TW, C), Richard, Felix, Karl, Bruno, Pascal, Joel, Jan, Lennart S., Bennett, Lennart F., Niclas

TORE: 1:0 Bennett (15. Min.), 2:0 Lennart F. (18. Min.), 3:0 Jan (21. Min.),1:3 Lok (53. Min.), 1:4 Lennart S. (55. Min.), 2:4 Lok (56. Min.), 3:4 Lok (60. Min.)

Sponsors

© 2020 FC Strausberg e.V.