FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

Turnier in Strausberg 09.03.2014 der Bambini

Bild_09.03.14_1 Bild_09.03.14_2 Bild_09.03.14_3

 

(Brian Nowak) Zum heutigen Tag traten wir zu unserem eigenen Hallenturnier im OSZ Strausberg mit 2 Mannschaften an. Weiterhin luden wir folgende Teams ein:

FSV Union Fürstenwalde, Preußen Eberswalde, FV Erkner, BSV Blumberg, Märkische Löwen, SG Bruchmühle, FSV Bernau und Lok Eberswalde.

Der FC Strausberg trat mit einer 1. Mannschaft an, in welcher im wesentlichen die Jungs des Jahrgangs 2007 spielten und einer 2. Mannschaft in der die jüngeren Spieler, Jahrgang 2008, zum Einsatz kamen.

Das Turnier wurde in zwei 5er Gruppen ausgetragen, welche anschließend gegeneinander die Platzierungen ausspielten.

Unsere erste Mannschaft musste im Eröffnungsspiel gegen den FSV Union Fürstenwalde antreten. Es ist schon fast zur Gewohnheit geworden, dass sie den Start verschlafen, obwohl wir heute ein kleines Aufweckprogramm, mit Unterstützung von Kennys Papa, durchführten. Wir verloren die Partie mit 0:2 und waren riesig enttäuscht.
Die anschließende Ansprache der Trainer verfehlte ihre Wirkung nicht. Die 2. Partie gegen den BSV Blumberg konnten wir überlegen, zum Teil mit guten Spielzügen, mit 5:0 gewinnen. Das 3. Spiel des Tages, gegen den stärksten Gruppengegner Preußen Eberswalde, gestaltete sich sehr offen. Da wir in der Abwehr diesmal gut standen, leider aber kein Tor erzielen konnten, endete das Match 0:0. Eine sehr starke Leistung brachte unsere Torwartentdeckung John-Lucas. Er wehrte sämtliche Schüsse auf unser Tor ab und konnte überragende Abschläge, direkt zum Mitspieler, bringen. Dies brachte unserer Mannschaft in der Spieleröffnung ganz neue Möglichkeiten, was im G-Jugend Bereich ein wichtiges Thema ist.
Im letzten Gruppenspiel konnten wir mit einem Sieg gegen den FV Erkner das Halbfinale klarmachen. Dies wurde dann auch als Losung ausgegeben.
Und diesmal hängten sich unsere Jungs richtig rein. In der Abwehr wurde gar nichts zugelassen und pausenlos Angriffe aufs gegnerische Tor gestartet. Nach der Hälfte der Partie wurden diese Bemühungen belohnt und Taylor konnte das 1:0 erzielen. Mit dem anschließenden 2:0 machte Nick den Sack zu. Das Halbfinale war somit erreicht.

Unsere „Kleinen“ der Jahrgang 2008 wurde noch von Timi, Kautzi und Conner (Jahrgang 2007) unterstützt.
Gleich in ihrem ersten Spiel hätten sie fast die Sensation perfekt gemacht und ein Unentschieden gegen die Märkischen Löwen erreichen können. Leider fehlte uns kurz vor Schluss, nach einer großen Abwehrschlacht, das Glück und die Löwen konnten den 1: 0 Siegtreffer erzielen.
Auch die 2. Partie wurde engagiert und kämpferisch gegen das Team von Lok Eberswalde, den Gruppen Favoriten, geführt. Unsere Mannschaft konnte durch Kautzi seinen ersten Treffer erzielen und verlor am Ende nur mit 3:1.
Die übrigen 2 Spiele gegen den FSV Bernau und die SG Bruchmühle wurden jeweils nur knapp verloren, so dass am Ende der 5. Platz in der Qualifikationsrunde stand.
Im Spiel um Platz 9 mussten wird gegen die Mannschaft des BSV Blumberg antreten. Dass die Jungs schon dazugelernt haben, belegt die Tatsache, dass wir in in diesem Spiel kein Gegentor zuließen und so das Match offen gestalten konnten. Die älteren Spieler, insbesondere Kautzi und Timmy wurden hierbei ihrer Verantwortung gerecht und hielten die Truppe um sich herum zusammen. Da wir leider auch kein Tor erzielen konnten, kam es zum 7 – Meter schießen. Trotz 2 er Treffer verließ uns das Glück, so dass wir das Spiel mit 2:3 verloren.
Am Ende belegten wir den 10. Platz. Unsere Jungs des Jahrgangs 2008 haben sich prächtig geschlagen. Die Steigerung im Vergleich zum letzten Turnier war unübersehbar und lässt uns für die Zukunft hoffen.

Die erste Mannschaft des FC Strausberg musste im Halbfinale gegen das Team von Lok Eberswalde, dem Gruppensieger der anderen Staffel, antreten. In einer ausgeglichenen Partie konnten wir leider keinen Treffer erzielen. Am Ende stand es 0:0, so dass es zum 7–Meterschießen kam. Heute war der Fußballgott uns leider nicht hold. Wir verloren mit 2:3 und verpassten damit das Finale.

Im Spiel um Platz 3, erneut gegen Preußen aus Eberswalde, zeigte die Mannschaft ihr ganzes Potential. Letzte Woche noch verloren wir gegen die Preußen, in der Vorrunde spielten wir 0:0. Nun, zum Schluss des Turniers, waren unsere Jungs richtig wach. Teilweise richtig guter Kombinationsfußball wurde geboten und die Abwehr stand wie ein Felsen. Souverän gewannen wir die Partie mit 3:0 und sicherten uns so den 3. Platz. Wir lieferten eines unserer besten Spiele in dieser Hallensaison und konnten zeigen, dass wir eine richtig gute Mannschaft sind.

Das Turnier gewann die Mannschaft von Lok Eberswalde, welche sich im Finale gegen die Märkischen Löwen durchsetzen konnten.

Am Ende des Tages lässt sich resümieren, dass wir, zusammen mit unseren Eltern, eine hervorragende Veranstaltung auf die Beine gestellt haben. Dies wurde uns auch von den Betreuern der andern Teams bestätigt.
Daher möchte sich das Trainerteam bei allen Eltern bedanken, die dies möglich machten und dieses Turnier zu einem unvergesslichem Erlebnis werden ließen.
Dank an Familie Zeiger, die unsere Pokale sponserten.
Einen besonderen Dank auch unseren jungen Schiedsrichtern Moritz und Willi, die Ihre Aufgabe souverän meisterten und alles im Griff hatten.

Der FC Strausberg I spielte mit:
Tyler Schwiderski (3 Tore), Nick Nowak (6 Tore), Kenneth Köppen, Jason Conrad (1 Tor), Marian Schulz, Florian Zeiger, John-Lucas Thieke

Der FC Strausberg II spielte mit:
Florian Fertig, Tim Otte, Marlon Meißner, Bastian Kautz (1 Tor), Leven Heinecke, Ole Ritsch, Connor Thielemann, Niclas Weise, Jonas Kühn, Jonas Bodenschatz

Sponsors

© 2020 FC Strausberg e.V.