FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

Viertes Spiel in Folge ungeschlagen Landesliga Ost Brandenburg E1-Junioren

Spielbericht– Landesliga Ost Brandenburg E.-Junioren

SC Blau Weiß Energie Prenzlau – FC Strausberg    2   :   6

(11.06.16 )

Viertes Spiel in Folge ungeschlagen 

Die Ausgangsposition des 17. Spieltages war für die Jungen Wilden denkbar ungünstig. Ein spielfreies Wochenende und zwei vereinsinterne, wenn auch überzeugende Leistungstests brachten die Kids aus dem gewohnten Rhythmus. Zudem musste man weit reisen und hatte einige Verletzungs- und Formsorgen. Dennoch galt es an die guten spielerischen Leistungen aus dem Spiel gegen Bernau anzuknüpfen; sich den Schneid nicht abkaufen zu lassen. 

Nach einigem Vorgeplänkel übernahmen die Jungen Wilden die Regie und suchten zielstrebig nach vorn zu spielen, jedoch lebte das Spiel eher von Einzelaktionen. Es gelang Torchancen zu kreieren, insgesamt aber fehlten Laufbereitschaft und somit auch die Angebote. Zuviel hielten sich die Jungen Wilden im Kleinklein auf. Wurde jedoch mal schnell über drei, vier, fünf Stationen kombiniert wurde es für den Tabellenneunten gleich brandgefährlich. Zu wenig Präzision im Torabschluss oder ein bärenstarker Torhüter der Prenzlauer verhinderte die verdiente Führung der Gäste. Der Gastgeber verteidigte vielbeinig und aufopferungsvoll, suchte mit langen Bällen das Mittelfeld schnell zu überbrücken und damit die Spitzen in Szene zu setzen. Halbzeitstand 1:1 mit viel Luft nach oben. 

In der zweiten Halbzeit sollte dann mit mehr Lauf- und Einsatzbereitschaft das Zusammenspiel verbessert werden. Es gab deutliche Worte. Die Wirkung blieb zunächst  aus, konnte der Gastgeber doch kurz nach Wiederanpfiff in Führung gehen. Durch diesen Führungstreffer wurden die Jungen Wilden plötzlich hellwach, schalteten einen Gang hoch und konnten wieder ausgleichen. Ab diesem Zeitpunkt ließen die Gäste den SC nicht mehr ansatzweise zur Entfaltung kommen. Die Außenverteidiger übernahmen Verantwortung und trieben das Spiel der Jungen Wilden unermüdlich und mit viel individueller Klasse nach vorn. Herrlicher Treffer zur 2:3 Führung. Mit einem Doppelschlag die Führung auf 2:5 ausgebaut und immer weiter ging es in Richtung Tor des Gastgebers. Technisch auf hohem Niveau wurden nun auf engstem Raum die Bälle kontrolliert, es wurde kombiniert, das Spiel fein aufgebaut und Torchancen kreiert. Leider wurden die nicht immer gut genutzt. Endstand 2:6 und eine Runde Burger bei Mc Donalds in Prenzlau. 

Trotz durchwachsener ersten Halbzeit, waren die Jungen Wilden heute insgesamt die bessere Mannschaft und haben verdient gewonnen. Sie müssen lernen, sich dem Gegner nicht anzupassen, sondern ihre gute Spielanlage vom Anfang an durchzusetzen, dann werden solche Spiele noch deutlicher heruntergespielt. Schön war es heute zu sehen, dass die Jungen Wilden zu jeder Zeit in der Lage sind immer noch eine Schippe draufzulegen und ein Spiel wiederholt drehen konnten. 

KADER: Stanetzky, Hädelt, Pritzkow, Dieling, Vogel, Brandt, Lekaunikas, Behrendt, Schliewert

TORE: Vogel (2x), Lekaunikas (2x), Pritzkow, Behrendt

BESTER SPIELER: Dieling

Sponsors

© 2018 FC Strausberg e.V.