FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

News

Unsere Erste steht vor einem weiteren schwierigen Spiel gegen den Abstieg. Am Samstag um 15 Uhr wird auf dem Sportplatz am Kulturhaus in Trebbin angepfiffen. Die Gastgeber stehen 6 Punkte vor unserem Team, dass keines der letzten neun Spiele für sich entscheiden konnte (2 Unentschieden, 7 Niederlagen). Der letzte Sieg datiert auf den 19. März, als wir zu Hause Perleberg mit 1:0 schlagen konnten. Gegen Trebbin war schon das Hinspiel nichts für schwache Nerven. Nachdem es zur Pause schon 3:0 für uns gestanden hatte, kamen die Trebbiner noch heran und wir retteten einen 4:3 Erfolg knapp über die Linie. Ahmed, der im Hinspiel 2x getroffen hatte, wird auch diesmal versuchen, seine Formkrise zu überwinden und endlich das Tor zu treffen. Auf Moritz Meißner, der im letzten Spiel seine 10.gelbe Karte kassierte, muss Coach Dirk Reckewitz verzichten.

Veröffentlicht am: 19.05.2022

Wir suchen Dich für unser Team U19-Junioren mit dem Trainer Marcel Vogel Saison 2022/2023!

Veröffentlicht am: 17.05.2022

Wir suchen Dich für unser Team der U8-Junioren zur neuen Saison 2022/2023!

Veröffentlicht am: 17.05.2022

Die Kulisse und die Bratwurst waren das beste beim Spiel am Samstagnachmittag in der Energie-Arena. Zu den zahlenden 104 Zuschauern hatten sich über 50 Nachwuchskicker mit Anhang gesellt, die aus Anlass des 6-Punkte-Spiels gegen den TSV Chemie Premnitz die Erste zum Sieg tragen wollten. Doch es kam leider anders – beim Aufwärmen verletzte sich unser seit Wochen starker Innenverteidiger Stiliyan Mitov, so dass der gerade erst wiedergenesene Florian Müller von Anfang an ran musste. Doch auch für Flo war schon nach 32 Minuten wieder Schluss, als er nach einem Zweikampf verletzungsbedingt ausscheiden musste. Da stand es aber schon 0:2 für die Gäste durch einen Doppelschlag in der 14. und 18. Spielminute, wo unsere indisponierte Defensive schnörkellos ausgekontert wurde.

Veröffentlicht am: 16.05.2022

Die Nachwuchsarbeit beim FC Strausberg gibt Anlass, stolz zu sein. Im Kleinfeld ist es uns in den letzten Jahren und Jahrzehnten immer gelungen, pro Altersklasse immer mindestens 2 Teams in den Wettbewerb zu schicken. Der Wechsel zum Großfeld führt dann oftmals zur schrittweisen Ausdünnung des Kaders, da nun ab dem 13. Lebensjahr andere Themen in den Vordergrund rücken und so häufig keine Zeit mehr für den Fußball bleibt. Nichtsdestotrotz haben wir in den vergangenen Jahren im C-Junioren-Bereich stets mit zwei Teams operieren können und erst ab den B-Junioren war es dann jeweils ein Team, das sich aus den beiden C-Mannschaften gespeist hat.

Veröffentlicht am: 13.05.2022

Am Samstag, 14.05., wird in der heimischen Energie-Arena schon ab 11 Uhr vormittags einiges geboten werden. Den Anfang macht die Kreisklassenpartie unserer Zweeten gegen die zweite Vertretung des SV Jahn Bad Freienwalde. Die Kurstädter rangieren auf Rang 8 der Tabelle und haben 14 Punkte auf der Habenseite. Unser Team ist weiterhin Tabellendritter und liegt mit 34 Punkten drei Punkte hinter Trebnitz/Heinersdorf, die allerdings zwei Spiele weniger ausgetragen haben. Die Trebnitzer werden kommende Woche an gleicher Stelle, jedoch dann um 15 Uhr, ihr Stelldichein in unserer Arena geben. Zuvor gilt es, den positiven Trend der letzten Wochen, gekrönt mit einem 7:1 Kantersieg in Seelow, zu untermauern.

Veröffentlicht am: 13.05.2022

Es lief die 62. Spielminute, als alle Augen auf Arthur Tabler gerichtet waren. Unser bulliger Stürmer hatte sich die Pille am Elfmeterpunkt zurechtgelegt, musste aber noch eine gefühlte Ewigkeit warten, die Schiedsrichterin Nathalie Buse zunächst noch den Veltener Rittner mit Gelb-Rot bedachte und daraufhin Diskussionen entbrannten, warum. Vielleicht war es das Warten, vielleicht aber auch einfach Pech – jedenfalls schob Arthur den Ball zwar platziert in Richtung Pfosten, aber eben nicht sonderlich scharf – der Veltener Schlussmann ahnte die Ecke und hielt den Schuss. Es sprach vieles dafür, dass ein Tor für uns hier auch drei Punkte bedeutet hätten – zu dominant war das Team bis dahin aufgetreten.

Veröffentlicht am: 10.05.2022

Für unsere Erste stehen die Wochen der Wahrheit an. Wir stehen auf Rang 15 der Tabelle und haben 21 Punkte auf der Habenseite. Am morgigen Samstag geht es dann gegen den SC Oberhavel Velten, der Rang 13 rangiert und 25 Zähler aufweist. Die Woche über wurde gut trainiert, die Mannschaft ist gewillt, die Leistung, die sie am vergangenen Wochenende für 45 Minuten auf den Platz brachte, dieses Mal 90 Minuten lang aufrechtzuhalten. Gelingt dies, so sollten Punkte möglich sein – das gilt aber auch für die Heimmannschaft, die sicherlich die nach unten neigende Form unseres Teams zur Kenntnis genommen hat und von der ersten Minute an alles geben wird, um sich von uns abzusetzen.

Veröffentlicht am: 06.05.2022

Dass es für unser neu formiertes und auch während der Saison immer wieder durch Verletzungen und Weggänge gebeuteltes Team der ersten Männermannschaft keine leichte Spielzeit werden würde, war allen Beteiligten klar. Dass wir nun aber seit vier Spielen ohne Sieg sind und uns zu Hause eine eigene Führung noch nehmen lassen, das ist schwer zu verdauen. Dabei hatte es am Samstag beim Heimspiel gegen den FSV Babelsberg 74 wirklich gut begonnen. Erstmals seit langem kam das Team von Trainer Dirk Reckewitz ohne Hilfe aus der Zweeten oder der U19 klar; es waren ausschließlich Männer aus dem Kader der Ersten auf dem Platz oder saßen auf der Bank. Der Gast hingegen war nur mit einem Wechselspieler angereist und musste zudem einen Feldspieler ins Tor stellen. In den ersten 20 Minuten waren wir auch absolut überlegen.

Veröffentlicht am: 03.05.2022

Mit dem FSV Babelsberg 74 kommt am Samstag zur Anstoßzeit um 15 Uhr eine Mannschaft in unsere Arena, mit der wir noch eine Rechnung offen haben. Unnötig verlor unser Team das Hinspiel Ende Oktober 2021 in Potsdam mit 1:2 und so ist Wiedergutmachung angesagt. Für uns ist es ein wichtiges Spiel, denn nach dem blamablen 0:7 gegen Ahrensfelde am Ostermontag und der vermeidbaren 2:4-Niederlage in Birkenwerder sind wir auf einen Abstiegsplatz abgerutscht. Die Gäste aus der Landeshauptstadt bekamen zuletzt von Stahl Brandenburg 4 Buden eingeschenkt und werden sicherlich eine Reaktion zeigen, da es bekanntlich in der unteren Tabellenhälfte der Landesliga punktemäßig sehr eng zugeht. 

Veröffentlicht am: 28.04.2022

Sponsors

© 2022 FC Strausberg e.V.