FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

06.06.15, 10. Spieltag Müllroser SV vs. F1-Junioren, 0:2

F1-Junioren – Meisterschaftsrunden
MÜLLROSER SV – FC STRAUSBERG, 06.06.2015

Auswärtssieg beim vorletztem Spieltag

 (David) 10. und vorletzter Spieltag. Die Strausberger hatten ihr zweites Auswärtsspiel in Folge und mussten nach Müllrose. Weil im eigentlichen Stadion der Müllroser ein Konzert stattfinden sollte, wurde das Spiel auf einem Trainingsplatz ausgetragen, welcher den Namen Platz eigentlich nicht verdient. Die Verhältnisse waren eher schlecht und erinnerten an einen eingezäunten Kartoffelacker. Dazu ein Ball, der kein Leichtball war und zusätzlich auch viel zu hart aufgepumpt.Dementsprechend unattraktiv war das Spiel.Aufgrund der hohen Temperaturen entschied der Schiedsrichter, dass nach jeweils 10 Minuten eine Trinkpause eingelegt wird.

Das erste Viertel verlief relativ unspektakulär, da beide Mannschaften mit den Platzverhältnissen zu kämpfen hatten. Flachpassspiel war sinnlos und im Übrigen auch unmöglich, da der Ball regelmäßig anfing zu hüpfen und oft einfach seitlich ins Aus sprang.

Im zweiten Viertel verschafften die Strausberger sich mehr Ballbesitz, hatten mehr und die besseren Chancen, konnten diese aber nicht verwerten. Ein schöner Kopfball von Jannes Knaack (15. Minute) landete am Pfosten, ein Freistoßtor (18. Minute) wurde nicht gegeben, weil dieser direkt verwandelt wurde. So stand es zur Halbzeit, also nach zwei Vierteln 0:0.

Die Strausberger begannen das dritte Viertel schwungvoll und erarbeiteten sich schnell durch einen Volleyschuss von Marc Anton David und einen wunderschönen Freistoß durch Jannes Knaack zwei sehr gute Chancen. Leider vereitelte beide der sehr gut haltende Torwart von Müllrose. Strausberg war jetzt spielbestimmend, schaffte es aber nicht seine vielen und guten Chancen in Tore umzumünzen.  So endete auch das dritte Viertel torlos.

Das letzte Viertel begann, wie das dritte geendet hatte. Strausberg arbeitete, kämpfte und hatte Chancen. In der 31. Minute wurden die Tüchtigen endlich belohnt, Moritz Röhr erzielte das 0:1 für Strausberg. Strausberg war weiter feldüberlegen und erzielte nach Freistoß beinahe das 2:0, was aber leider durch den Pfosten verhindert wurde. In der 37. Minute gab es nach Foul in Strafraumnähe erneut Freistoß für Strausberg. Moritz tippt an, Ben schießt und der Müllroser Torwart lässt den Ball absichtlich reingehen, weil er denkt, dass kein anderer Spieler den Ball berührt hat und das Tor wegen direktem Schuss nicht gelten würde. Offensichtlich hatte er das Antippen durch Moritz übersehen und Strausberg führte jetzt 0:2.

Dies war zugleich der Endstand eines schweren Spiels auf schwierigem Platz bei extremer Witterung.

FCS Marc Anton David, Luca Dräger, Ben Jacob,  Jannes Knaack,  Kieron Nitz, Moritz Röhr, Leo Stephan
Tore  Ben Jacob (1x), Moritz Röhr (1x)

 

Sponsors

© 2020 FC Strausberg e.V.