FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

A-Junioren müssen weiter um Klassenerhalt zittern

D-Junioren so gut wie sicher Staffelsieger; Alte Herren bleiben nach Unentschieden Zweiter

(ml) Dieses Wochenende war Pokalwochenende und Babelsberg 03, das den FC Strausberg (FCS) im Spätherbst in der Energiearena knapp bezwungen hatte, ist der verdiente Landespokalsieger und darf sich über den Einzug in die erste Runde des DFB Pokals freuen. Die FCS-Oberligakicker hatten also spielfrei und nutzten die Zeit, um sich auf die beiden letzten Saisonspiele vorzubereiten. Nachdem am nächsten Sonntag um 14 Uhr das Derby auswärts in Schöneiche auf dem Programms stehen wird, freut sich der FCS auf das letzte Heimspiel am 12.Juni. Um 14:00 Uhr erfolgt der Anstoß gegen die zweite Mannschaft von Hansa, vor dem Trainer Mario Block und einige Spieler feierlich verabschiedet werden. In der Halbzeitpause sind weitere Ehrungen geplant und im Anschluss an das Spiel wird der Saisonausklang zünftig mit allen Trainern, Betreuern und dem Vorstand gefeiert. Auch der FCS-Fanclub, die RGU 1260, plant wieder Überraschungen für die Kicker. Wenn dann noch auf der großen Leinwand im Junge-Wilde-Treff die Spiele der EM-Deutschlandgruppe gezeigt werden, klingt der Tag aus.

Die A-Junioren werden da noch ein weiteres Spiel zu absolvieren haben. Vermutlich wird erst am 19.06. feststehen, ob die Jungs in der Brandenburg-Liga bleiben. Im Heimspiel am Sonntag gegen die unmittelbaren Abstiegskonkurrenten von der SG Burg setzte es eine unnötige 4:5-Niederlage, wonach der FCS auf dem Relegationsplatz bleibt. Die B-Junioren siegten gegen Templin mit 2:0, während die C-Junioren im Auswärtsspiel in Velten über ein 2:2-Unentschieden nicht hinauskamen.

Die D-Junioren bereiten große Freude, stehen sie doch so gut wie sicher als Staffelsieger fest. Während sie ihre Aufgabe in Bernau mit 1:11 großartig lösten, ließ Verfolger Preußen Eberswalde im Heimspiel gegen den Dritten vom FC Schwedt 02 Federn und verlor mit 2:3. Der FCS hat zwei Tage vor Saisonende 4 Punkte Vorsprung auf Eberswalde. Die E-Junioren gewannen in Bernau mit 7:3, während die F-Junioren beim Spitzenreiter in Eisenhüttenstadt knapp mit 8:7 unterlagen.

Die Ü35 Mannschaft des FCS trug bereits am Freitagabend ein echtes Spitzenspiel der Kreisliga West aus. Nach spannenden 80 Minuten gegen den Tabellenführer aus Erkner hieß es 1:1 Unentschieden. Ein Punkt, der den Erkneranern mehr nutzt, hielten sie doch den FCS weiterhin drei Punkte auf Distanz. Allerdings haben die Strausberger ein Spiel weniger absolviert, so dass bei zwei Siegen aus den letzten beiden Saisonspielen der Staffelsieg noch möglich ist. Die nächste Gelegenheit gibt es schon am Mittwoch, wenn um 19:30 Uhr auf dem Kunstrasen im SEP die SG Herzfelde/Rüdersdorf erwartet wird.

Sponsors

© 2018 FC Strausberg e.V.