FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

FC Strausberg ist stolz auf „alte Hasen“

Hohe Ehrung für Gerhard Sommer und Claus Starck durch die Stadt

(ml) Die Überraschung beim Jahresempfang der Stadt Strausberg war geglückt. Die Stadtverordneten hatten in geheimer Sitzung einstimmig darüber befunden, dass sich mit Gerhard Sommer und Claus Starck gleich zwei noch immer höchst aktive Säulen des FC Strausberg (FCS) ins Ehrenbuch der Stadt eintragen dürfen. Für die beiden bedeutet das eine große Ehre, ist dies doch die zweithöchste Auszeichnung, die die Stadt neben der Ehrenbürgerschaft vergeben kann.

Sommer, der im vergangenen Jahr 80 Jahre alt wurde, ist Ehrenpräsident des FCS. Seit 1965 betreibt er den Fußballsport in Strausberg zunächst als Aktiver und später als Trainer und Funktionär. So stand er von 1981 bis zur Wende dem Kreisfußballausschuss vor und ist daher auch über Vereinsgrenzen hinaus angesehener Fachmann. Seine Tätigkeit als Leiter Unterkunftsdienst für Unterkünfte der NVA in Strausberg machte ihn in den 1970ern zum Herrscher über die städtischen Sportanlagen. Auf seine Mitinitiative wurde etwa die heutige Energie-Arena ausgebaut. Nach der Neugründung des FCS im Jahr 1995 brachte er – nunmehr als Rentner – seine vielfältigen Fähigkeiten ein, wurde Jugendleiter und Ehrenpräsident. Noch bis 2003 trainierte er im Nachwuchsbereich. Besonders seine Mithilfe beim Aufbau des Sportmuseums der Stadt veranlasste selbige für die Auszeichnung.

Strausberg,Stadtverwaltung,Bundeswehr,Jahresempfang,2016

Gerhard Sommer – sichtlich gerührt – mit seiner Gattin beim Jahresempfang der Stadt Strausberg

Und die hat sich auch Claus Starck verdient. Seit 1959 war Starck in Strausberg als Fußballtrainer aktiv. Zunächst bei Einheit, dann nach dem Zusammenschluss bei Vorwärts Strausberg. War es zunächst der Nachwuchs, dem sein Herz galt, wurden es rund um die Wende die Männer, denen er sein inzwischen mit einer Trainer-B-Lizenz honoriertes Wissen weitergab. Mit der 1.Männermannschaft des KSC Strausberg, Abt. Fußball, stieg er prompt 1992 in die Landesliga auf. Starck wurde 1995 Gründungsmitglied des FCS und trainierte noch bis 1998 die 2.Männermannschaft, bevor ihn eine Sportverletzung in den „Funktionärssessel“ zwang. Bis 2015 gehörte er ununterbrochen dem Vorstand des Vereins an und übt seit der Neubesetzung nun das Amt des Kassenwarts ehrenamtlich aus. Wir sind superstolz auf unsere „alten Hasen“, wünschen ihnen vor allem weiterhin Gesundheit und einen wachen Kopf, um dem „Treiben“ von uns Neuen mit wachem Auge zuzusehen.

Claus Ehrenbuch Stadeler

Bürgermeisterin Elke Stadeler kommt persönlich beim letzten Heimspiel vorbei und übergibt Claus Starck die Urkunde

Sponsors

© 2018 FC Strausberg e.V.