FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

Alte Herren des FCS wahren weiße Weste

13:0 Kantersieg im Kreispokal gegen Bruchmühle / A-Junioren warten umsonst auf Gegner

(ml) Die Alten Herren des FC Strausberg (FCS) sind die erfolgreichste der 17 Mannschaften, die mit dem Strauß auf der Brust antreten. Das Team von Erfolgstrainer Fred Schieche absolvierten schon vier Saisonspiele und alle ohne Gegentor. 14:0, 6:0, 9:0 und zuletzt am Freitagabend ein 13:0 im Kreispokal gegen die SG Bruchmühle hießen die Ergebnisse aus Strausberger Sicht. Damit wahrte das Team erneut seine weiße Weste und wartet nun seit über 320 Minuten auf ein Gegentor. Mit Goalgetter Thomas Lindner stellen sie zudem derzeit den Führenden in der Torjägerliste. „Linde“ erzielte nicht nur 7 Treffer in der Liga, sondern hatte mit fünf Treffern am Freitag im Pokal maßgeblichen Anteil am Weiterkommen seiner Elf.

Währenddessen beide Männermannschaften spielfrei hatten, waren die A-Junioren heiß auf ihr erstes Saisonheimspiel. Zahlenmäßig vollzählig angetreten, warteten sie umsonst auf ihre Gegner aus Templin, die eine Panne auf der A11 ausbremste. Nun muss das Sportgericht entscheiden. Den B-Junioren von Trainer Utz Reinke gelang beim 3:5 Auswärtserfolg in Velten der erste Saisonsieg und man darf von den Jungs durchaus einiges in dieser Saison erwarten. Bei den C-Junioren, die zum großen Teil aus dem jüngeren Jahrgang besteht, müssen sich einige noch an das Großfeld gewöhnen, was sicher noch Zeit in Anspruch nehmen wird. Bei der 3:1-Niederlage bei Lok Eberswalde versuchte das Team von Trainergespann Vogel / Grohn alles, um wenigstens einen Punkt mitzunehmen, schwächten sich in einer turbulenten Schlussphase beim Stand von 2:1 aber selbst durch eine unnötige rote Karte und mussten dann auch noch in der Nachspielzeit den dritten Gegentreffer hinnehmen.

Im Kleinfeldbereich lösten die D1- und E1-Junioren ihre Aufgaben in der Landesliga jeweils gegen Teams von Victoria Templin souverän. Während die Älteren mit 6:1 die Oberhand behielten und Torjäger Ben Jacob schon wieder mit 9 Saisontreffern „in der Spur“ ist, besiegten die Jüngeren die Uckermärker mit 9:3, wobei allein Marlon Meißner vier Treffer für sein Team erzielte. Auch die D2-Junioren konnten siegen – 0:6 in Müncheberg, während die D3-Junioren zu Hause mit 2:4 gegen Rehfelde den Kürzeren zogen. Bei den E2-Junioren setzte es eine heftige 3:13-Heimklatsche gegen die SG Rot-Weiß Neuenhagen, wohingegen die E3-Junioren Pneumant Fürstenwalde auswärts souverän mit 0:7 besiegten. Die Bambinis richteten am Sonntag in der Energie-Arena ihr Heimturnier aus und wurden 2.

Sponsors

© 2018 FC Strausberg e.V.