FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

C1-Juniorem mit zweiten Sieg in der Hinrunde

Spielbericht Landesklasse Brandenburg C-Junioren Staffel – Ost

(20.04.2018 13.Spieltag)

FC Strausberg            4 : 0          Birkenwerder BC 1908

Aufstellung FCS: Lucas Thurau – Niclas Zill; Niklas Hildebrand; Thies Lange; Lennart Frenzel (Bruno Thomas) – Loven Heinecke (Alan Hinz); Joel Wilhelm (C); Karl Schönherr; Lennart Schulz – Bennett Rauter; Jerome Lerch (Florian Näther)

Torfolge: 1:0 Lerch (14. Min.); 2:0 Schulz (27. Min.); 3:0 Näther (46. Min.); 4:0 Zill (62. Min.)

Cleverer Heimsieg

(JF) Zum Nachholspiel es 13. Spieltages empfingen wir bei vorsommerlichen Temperaturen auf Naturrasen im Stadion des SEP die Mannschaft vom Birkenwerder BC 1908. Erneut wurden wir von Spielern unserer zweiten Mannschaft unterstützt, die derzeitig die Langzeitverletzten ersetzen müssen. Mit einem Sieg wollten wir heute unsere obere Tabellenposition festigen.

Zum Ende einer anstrengenden Woche taten sich unsere Jungs anfangs schwer. Die Beine wirkten müde, die Aktionen etwas behäbig. Die Gäste hingegen hatten wohl nach dem Heimerfolg in der Vorwoche etwas vor. So liefen sie uns zumindest in den ersten Minuten hoch an, um unser Spielaufbau zu stören. Birkenwerder setzte sich anfangs in unserer Hälfte fest. Das sah dann so aus, dass sie sich Einwurf um Einwurf in Richtung Thuraus Tor näherten. Wirklich ernsthaft wurde unsere Defensive jedoch nicht gefordert. So langsam wachten wir auf und es entwickelte sich ein etwas muntereres Spiel. So nutzte Lerch ein Durcheinander im Strafraum der Gäste zur Führung. Jetzt waren wir endlich im Spiel. Birkenwerder jedoch machte das nicht schlecht, immer wieder setzen sie im Mittelfeld nach und eroberten somit Bälle, um anschließend ihre schnellen Stürmer zu bedienen. Jedoch stand unsere Viererkette hinten sehr sicher. Aus einem dieser Angriffe der Gäste wurde nach Ballgewinn blitzschnell umgeschaltet und mit einem Pass auf Schulz der Konter eingeleitet. Trotz Zerren und Drängelns des Gästeverteidigers konnte sich Schulz durchsetzen und cool zum 2:0 einschieben. Von den Gästen kam dann, bis auf ein Torschuss, offensiv nicht mehr viel – Halbzeit 2:0.

Birkenwerder kam mutiger in die zweite Hälfte. Sie drückten nun unser Team in unsere eigene Hälfte. So ergaben sich einige Ecken für Birkenwerder, die Defensive stand heute jedoch sehr sattelfest. Nach ca. 7-8 Minuten verlagerte sich das Geschehen wieder in die Gästehälfte. Wir stellten die Gäste nun weitaus höher. Einen Angriff der Gäste konnte Frenzel kurz hinter der Mittellinie abfangen. Er bediente blitzschnell Schönherr. Der ging mit Tempo noch an einem Spieler vorbei und spielte mustergültig den Ball Näther in den Lauf. Näther schob den Ball links unten am Keeper vorbei ins Tor – die Vorentscheidung mit dem schönsten Spielzug am heutigen Tag. Birkenwerder fiel anschließend nicht mehr viel ein. Wir versuchten heute immer wieder über die Außenbahnen das Spiel breit zu machen. Als die Gäste einen unserer Angriffe nur halbherzig abwehrte, konnte Zill den Ball abfangen und mit einem Fernschuss aus ca. 20 m zum 4:0 einnetzen. Der gute Referee pfiff die Partie pünktlich ab – Ende 4:0.

Uns gelang am heutigen Freitag ein hoch verdienter Heimdreier, weil unser Team sich durch nichts beeindrucken ließ. Geduldig wartete man auf seine Möglichkeiten, die man am Ende in Tore ummünzen konnte – sehr clever.

 

Sponsors

© 2018 FC Strausberg e.V.