FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

Das Wochenende 14.10. bis 16.10.2022 steht vor der Tür

Erste spielt gegen  den Tabellenzweiten / Zweete ist Gastgeber für Jahn Bad Freienwalde

Schon am morgigen Freitagabend gibt es wieder Live-Fußball in unserer Energie-Arena in der Wriezener Straße 30e in Strausberg zu erleben. Nach ihrem guten Auftritt bei Fortuna Britz am letzten Wochenende will sich unsere ERSTE nun endlich selbst belohnen und auch gegen ein Spitzenteam der Landesklasse Nord als Sieger vom Platz gehen. Zu Gast wird um 19:30 Uhr unter Flutlicht der Angermünder FC sein. Bis auf das erste der bisher sechs Saisonspiele (dort verlor man das Derby 6:2 in Joachimsthal vor 367 Zuschauern mit 6:2) hat Angermünde jedes Mal den Platz als Sieger verlassen. Zuletzt besiegte das Team von Trainer Hannes Hanf die zweite Vertretung des TuS Sachsenhausen mit 3:1 und so wird es für unsere Jungs um Trainer Dirk Reckewitz ein hartes Stück Arbeit. Aber: wir haben wirklich was gutzumachen und unsere Fans erwarten zu Recht einen ebenso couragierten Auftritt, wie gegen Zepernick vor zwei Wochen, als wir superunglücklich mit 2:3 verloren hatten.

Unsere ZWEETE wird dann am Samstag um 15 Uhr ebenfalls in unserer Arena versuchen, ihre Miniserie von zuletzt zwei Spielen ohne Niederlage fortzusetzen. Nach den 4:1 Heimerfolg gegen Herrensee hatten die Jungs in Letschin 1:1 gespielt. Nun wartet mit dem SV Jahn Bad Freienwalde eine Mannschaft, die sich ebenso wie unsere Jungs noch nicht so richtig gefunden hat. Drei Siege stehen drei Niederlagen gegenüber und so wird es sicherlich darauf ankommen, wer weniger Fehler macht. Kapitän Lennard Voss, der studiumsbedingt künftig weniger zur Verfügung stehen kann, ist dennoch dabei und wird aus der Abwehr heraus seine Vorderleute gemeinsam mit Pascal Graeben dirigieren. Der Eintritt ist – wie sonst (außer bei Topspielen) üblich – frei. Für die Versorgung an beiden Tagen sorgt das Team des Junge-Wilde-Treffs in der Arena.

In der U19 steigt in der Brandenburgliga am Sonntag um 12 Uhr in Brieselang ein absolutes Kellerduell. Unsere Mannschaft hat noch gar keinen Zähler aus den bisher gespielten sechs Partien einheimsen können. Und auch die Gastgeber aus Oberhavel stehen nicht viel besser da, haben sie doch aus sieben Spielen auch nur drei Pünktchen ergattern können. Mit einem Sieg würde das Team von Marcel Vogel die Rote Laterne an die Brieselanger abgegeben und so wird man auch zu Werke gehen. Die jeweiligen Verbesserungen, die die jungen Spieler Woche für Woche erzielen, sollen und werden sich nun auch im Ergebnis widerspiegeln. Wir glauben an Euch, Jungs!!

Unser U17-Junioren stehen vor einer Herkulesaufgabe, kommt doch am Samstag um 11:30 Uhr die zweite Vertretung des SV Babelsberg 03 in den SEP. Die Potsdamer stellen mit nur 4 Gegentoren die beste Defensive der Brandenburgliga und so wird ein kleines Wunder benötigt, um zu punkten. Vermutlich wird man – wie im Spiel gegen Energie Cottbus II – die Leistungsunterschiede zwischen einer Mannschaft, die als Reserve für das Regionalligateam auf deutlich höherem Level angesiedelt ist und unserem Team erkennen und anerkennen müssen. Aber – aus solchen Spielen kann man extrem viel lernen und dann auch für sich nutzen!

Die U16 wird am Sonntag Gastgeber für die zweite Vertretung der SG Rot-Weiß Neuenhagen sein. Rein von der Tabelle her sollte es eine klare Sache für unsere Farben sein, haben doch die Gartenstädter aus sechs Partien bislang nur einen einzigen Punkt mitnehmen können (Tabellenvorletzte). Unsere Mannschaft hingegen steht nach sieben Spielen bei 13 Punkten und ist Tabellenvierter. Aber: im Fußball gewinnt man nicht auf dem Papier, sondern auf dem Platz und da muss wieder alles rausgehauen werden, um zu punkten. Los gehts um 11:30 Uhr auf dem Rasenplatz im SEP.

Die U15 fährt hingegen am Sonntag „zu später Stunde“ nach Neuenhagen zur dortigen SG Rot-Weiß. Erst um 16 Uhr steigt auf dem Jahnsportplatz das Derby in der Brandenburgliga und unser Team sollte aufgrund der letzten Ergebnisse der Neuenhagener gewarnt sein, zeigt doch deren Formkurve eindeutig nach oben. Nach einem 1:3 Auswärtserfolg beim FSV Bernau (dort hatten wir 4:1 verloren) verloren sie gegen das Überteam aus Ahrensfelde vor zwei Wochen zu Hause nur knapp mit 0:1 (wir hatten unsere Partie gegen Grün-Weiß mit 0:5 verloren) und spielten dann – wie wir auch – bei der heimstarken Falkenseer Eintracht Unentschieden (2:2). Wollen wir tatsächlich eine Chance auf die Meisterrunde haben, sollten wir dieses Spiel nicht verlieren! Aber Marian wird schon die richtigen Worte zur Motivation seines Teams finden…

Unsere U14-KickerInnen haben eine wahrlich schwierige Aufgabe vor sich. Am Sonntag um 13 Uhr wird auf dem heimischen Geläuf der souveräne Tabellenführer vom FC Neuenhagen im SEP erwartet. Sechs Partien, sechs Siege und 43:3 Tore sprechen eine eindeutige Sprache zugunsten der Gäste, die sich sicherlich auch gegen unser Team, das derzeit das Tabellenschlusslicht bildet, nicht lumpen lassen werden. Vermutlich wird nach dem Spiel moralische Aufbauarbeit vonnöten sein, aber auch das überstehen wir und kommen gestärkt aus der Schwächephase.

 

Die weiteren Partien unseres Nachwuchses im Kleinfeld:

Das U12-Team I muss am Samstag in der Landesliga zum 1.FC Frankfurt (Oder) III reisen (Anstoß 10 Uhr auf dem Kunstrasen Buschmühlenweg)

Das U12-Team II empfängt am Sonntag um 10 Uhr in der Kreisklasse den FC Neuenhagen III (SEP)

Die Jungs aus der U11 reisen am Samstag in der Landesliga zu Grün-Weiß Ahrensfelde II  (Anstoß 10 Uhr auf dem Kunstrasen in der Ulmenallee)

Die U10-Kicker müssen am Sonntag um 10 Uhr in der Kreisklasse auswärts bei der SG Lichtenow-Kagel ran

Unsere U9 möchte im Heimspiel gegen Concordia Buckow/Waldsieversdorf zurück in die Erfolgsspur (Anstoß 10 Uhr im SEP)

Die U8 spielt ein Kreisturnier am Sonntag ab 14 in Gartenstadt (Gegner: Märkische Löwen, 2x Gartenstadt, 2x Klosterdorf/Prötzel)

 

Sponsors

© 2022 FC Strausberg e.V.