FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

Der Vorstand braucht DICH!

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Eltern,

die Saison 2018/19 ist Geschichte. Zeit für uns, zurückzublicken und einen Ausblick nach vorn zu wagen. In allen Bereichen haben wir uns bemüht, mit personeller Konstanz aufzuwarten, was uns leider gerade „ganz oben“, also bei uns im Vorstand, nicht gelungen ist. Im März 2019 verloren wir plötzlich und unerwartet mit Holger Ohde und Udo Richter die beiden Ältesten aus unserer Vorstandsreihe. Die Gründe hierfür sind unterschiedlich, das Ergebnis aber das Gleiche: die tolle Arbeit, die beide für den FCS (oft unter Zurückstellung persönlicher Belange) geleistet hatten, musste nun unter den verbliebenen Vorstandsmitgliedern aufgeteilt werden. Nicht immer konnten wir diesem Anspruch dabei gerecht werden.

Als der neue Vorstand im Dezember 2015 seine erste 3-jährige Amtszeit antrat, waren wir alle voller Euphorie, fegten mit Tatendrang durch den Verein und hatten große Ambitionen. Nun, nach 3 ½ Jahren an der Spitze freuen wir uns zwar immer noch, einen fest in der Region verankerten Fußballverein führen zu dürfen. Aber die Anfangseuphorie ist einem Pragmatismus gewichen, der uns gelehrt hat, dass gut Ding Weile hat. Noch 2016 oder 2017 wären wir am Verlust zweier Vorstandsmitglieder wahrscheinlich zerrissen. Damals hätten wir angesichts der Niederlagenserie in der Rückrunde der Oberliga sicher den Trainer gewechselt. Was wir aber gelernt haben, ist, ruhig zu bleiben.

Ruhig, wenn es sportlich mal nicht läuft. Ruhig, wenn von außen mal wieder versucht wird, schlechte Stimmung in den Verein zu tragen. Ruhig, wenn es fortlaufend – dem Internet sei Dank – krasse persönliche Anfeindungen gegenüber einzelnen Vorstandsmitgliedern gibt. Und genau mit dieser Ruhe haben wir die Querelen der letzten Wochen gemeistert, haben den Klassenerhalt geschafft und wissen, dass unsere Trainer, sei es in der Oberliga oder im Nachwuchs, zu 100% hinter dem Verein stehen. Dafür möchten wir uns heute offiziell ganz herzlich bei Euch bedanken. Ihr, liebe Trainer, seid das Rückgrat unseres Vereins – ohne Euch geht’s nicht!

 

Im Kleinfeld spielten unsere beiden Bambinimannschaften in der Fair-Play-Liga in Turnierform. Beide F-Junioren-Mannschaften konnten sich leider nicht für die Meisterrunde im Fußballkreis qualifizieren. Die F1 wurde in der zweiten Halbserie stärker und errang Platz 1 in der Platzierungsrunde. Sowohl bei den E-, als auch bei den D-Junioren spielte der jüngere Jahrgang im Kreis und der ältere in der jeweils höchstmöglichen Spielklasse auf Landesebene, der Landesliga. Während es bei E2 und E3 jeweils nur zur Platzierungsrunde reichte, kamen die E1-Junioren auf Rang 3 der Landesliga Staffel Ost und verpassten den Sprung zur Landesmeisterschaft nur knapp. Dafür qualifizierten sie sich für die World Games im Juli in Paris. Die D3 spielte eine gute Runde in der Kreisklasse und die D2 qualifizierte sich als jüngerer Jahrgang gar für die Meisterrunde der Kreisliga – Platz 7 im Endklassement. Die D1 hatte sogar als Tabellenführer überwintert, leistete sich dann aber einige schwächere Spiele, so dass es nur zu Rang 3 in der Endabrechnung reichte; dennoch eine gute Leistung.

 

Im Großfeld machten die C- und B-Junioren Freude in der Landesklasse. Besonders die C-Junioren, bei denen das Gros der Mannschaft die erste Saison im Großfeld spielt, kann mit Platz 6 sehr zufrieden sein. Die B-Junioren wurden siebte. Die A-Junioren spielten in der Landesklasse eine herausragende Rückrunde mit 5 ungeschlagenen Spielen in Folge und sicherten sich so am letzten Spieltag noch mit Rang 8 den ersten Nichtabstiegsplatz der Tabelle.

Eine Saison mit Höhen und Tiefen gab es sowohl in der Oberliga, als auch bei der 2.Mannschaft. War man in der Oberliga zur Halbzeit mit Platz 8 noch im Soll, folgte eine schwache Rückrunde, die erst mit dem überlebenswichtigen Punkt in Wismar am letzten Spieltag erfolgreich beendet werden konnte. Damit steht die Mannschaft sogar sportlich über dem Strich, so dass es auf die Nichtmeldung von Altlüdersdorf für die nächste Saison gar nicht mehr ankam. Die 2.Mannschaft musste im Winter abgemeldet werden. Sie wird auch in der kommenden Saison nicht wieder eröffnet, weil es dafür an einer ausreichenden Mannschaftsgröße fehlt; das Projekt wird verschoben.

Einzig die Alten Herren bereiteten erneut Freude. Sie sind ohnehin die erfolgreichste Mannschaft im Verein und stehen im Finale um den Kreismeistertitel. Wir gratulieren herzlich. Trainer Fred Schieche wurde ebenso, wie Urgestein Marian Grohn, Fußballtennis-Veteran Harry Mund und E2-Trainer Ilja Borchwald besonders geehrt.

Wir hatten schon 2016/17 im damaligen Saisonrückblick gesagt:

 „Unser Dank gilt neben den (Co-)Trainern aber auch den vielen Eltern, Großeltern etc., ohne die der Trainings- und Wettkampfbetrieb nicht sicherzustellen ist. Vieles wird hier auch als selbstverständlich vorausgesetzt, obwohl es das nicht ist. Nur durch das viele uneigennützige Engagement, sei es bei der Sicherstellung von Transporten oder dem Backen von Kuchen zum Verkauf auf vereinseigenen Turnieren usw. sowie dem Enthusiasmus der vielen ehrenamtlichen Funktionäre im Verein war es überhaupt möglich, Woche für Woche bis zu 17 Mannschaften einzutakten, dabei auch die notwendige Administration zu erledigen und überdies auch das „Große und Ganze“ der Gesamtausrichtung des Vereins nicht aus den Augen zu verlieren.“

Dem wollen wir nichts hinzufügen.

Dennoch werden wir sechs Vorstandsmitglieder auf Dauer so nicht weiterarbeiten können. Zu groß ist die Intensität bei jedem einzelnen, zu stark die anderen Verpflichtungen (Familie, Job usw.), denen wir unterworfen sind. Und genau deshalb brauchen wir: DICH! Du bist fußballerfahren und möchtest etwas bewegen? Du handelst nach dem Spruch: man darf nicht immer nur meckern, man muss auch selbst aktiv werden! Dann bist Du genau richtig bei uns! Zur nächsten turnusmäßigen Mitgliederversammlung im Dezember 2019 wollen wir gern den Vorstand wieder um mindestens zwei Personen erweitern. Vielleicht bist ja DU dabei?!

Gern könnt ihr hierzu mit uns traditionell am Freitag in der ersten Schulwoche nach den Sommerferien ins Gespräch kommen. Dann treffen wir uns in der Energie-Arena, denn am 09.08.2019 startet der FCS-Vereinstag. Dabei werden zunächst alle Mannschaften, die ohnehin am Freitag trainieren, dieses Training in die Arena verlegen. Ab 18:30 Uhr kann man also auch die Oberliga-Jungs bei ihrem Training sehen. Alle Vereinsmitglieder finden sich um 18:00 Uhr – die Mannschaften dabei in den Trikots ihrer (neuen) Mannschaften – zum großen Vereinsfoto ein und erhalten zudem Gelegenheit, sich mit ihrer (neuen) Mannschaft ablichten zu lassen. Deshalb unsere Bitte – haltet Euch den Tag unbedingt frei und kommt ab 16:30 Uhr ins Stadion, um beim Nachwuchs vorbei zu schauen, mit uns vom Vorstand in Kontakt zu treten und eine leckere Bratwurst zum Selbstkostenpreis zu genießen. Der „Junge-Wilde-Treff“ ist natürlich auch geöffnet. Auf vielfachen Wunsch organisieren wir dieses Jahr eine Börse mit gebrauchten Spielersachen. Wer FCS-Sachen, die er selbst erworben hat, aber auch sonstige Trainings- und Spieluntensilien verkaufen möchte, meldet dies bis Montag, dem 5.08.2019 per Email an buero@fc-strausberg.de bei uns an. Die weiteren Details erfahrt ihr dann von Sue.

 

Bis dahin wünschen wir allen wunderschöne Urlaubs- und Ferientage und kommt gesund wieder. Wir bleiben auch weiterhin für Euch „am Ball“. Vorwärts Strausberg!

Der Vorstand

 

Sponsors

© 2019 FC Strausberg e.V.