FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

E1-Junioren achtbeste Brandenburger Mannschaft

  1. Pflegetraumcup in der SH35 ausgerichtet

(ml) Ein wenig war es ganz sicher der Aufregung geschuldet, dass sich die E1-Junioren des FC Strausberg (FCS) am Ende mit dem letzten Platz des Achter-Teilnehmerfeldes im Finale der Hallenlandesmeisterschaft des Fußballlandesverbandes Brandenburg in Cottbus begnügen mussten. Die Jungs vom Trainerteam Thomas Otte und Sven Vetterlein begannen ihr erstes Vorrundenspiel gegen Hohenleipisch sehr nervös und verloren hoch mit 0:5. Dabei war man eigentlich gewarnt, hatte Hohenleipisch in der Vorrunde vergangenes Wochenende noch Energie Cottbus aus dem Wettbewerb geschossen. In den beiden weiteren Vorrundenspielen gelang dann jedoch gegen den 1.FC Frankfurt (0der) und gegen den späteren Tabellenführer Babelsberg 03 I jeweils ein Unentschieden (1:1, 0:0), was aber eben nur zu Rang 4 und somit zum Spiel um Platz 7 führte. Dort ging es gegen die zweite Vertretung vom SV Babelsberg 03 und obgleich die Strausberger nicht schlecht spielten, stellten sich die Potsdamer einfach cleverer an und gewannen verdient mit 1:3. Doch allein die Kulisse in der Lausitzarena war einmalig für das FCS-Team und mit vielen neuen Eindrücken konnte die Heimreise angetreten werden. Und dabei konnte auch die Schmach aus der Vorrunde verdaut werden, hatte man doch Gewissheit, gegen den späteren Landesmeister die hohe Niederlage eingefahren zu haben, was alles ein bisschen relativierte. Dass die Moral keinen Knacks bekommen hat, bewiesen die Jungs schon einen Tag später, als sie das Turnier in Markendorf gewannen.

Während die Oberligamannschaft ein Testspiel bei den Spandauer Kickers mit 1:3 verlor, ging es für viele Nachwuchsteams bei Hallenturnieren rund. So sicherte sich die Landesligamannschaft der D1-Junioren einen souveränen Turniersieg in Fürstenwalde. In der SH35 auf dem Gelände des SEP richtete der FCS zum dritten Mal den Pflegetraumcup aus. Geschäftsführer und Wirtschaftsbeiratsmitglied Stefan Fritsch ließ es sich nicht nehmen, am Vormittag die F-Junioren und am Nachmittag die B-Junioren zu begrüßen und auch die Siegerehrung selbst vorzunehmen. Bei den U9-ern gelang dem Team von Ilja Borchwaldt die Sensation – sie setzten sich glücklich im Finale gegen Germania Schöneiche im 9m-Schießen durch und holten den Pott. Die B-Junioren des FCS mussten sich hingegen mit „Blech“ (Platz 4) begnügen. Ihr Turnier gewannen die Gäste vom Güstrower SC 09. Die F2-Junioren von Ramona Lindner hatten gleich zwei Turniere zu bestehen. Am Samstag wurden sie sechste beim eigenen Turnier, am Sonntag dann in Eisenhüttenstadt achte.

Schulterschluss zum Sieg – F1-Junioren feiern Cupgewinn

Sponsors

© 2018 FC Strausberg e.V.