FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

Erster Sieg für C1-Junioren in der Brandenburgliga

Oberligamannschaft verliert mit 0:3 in Stendal / Alte Herren mit Kantersieg

(ml) Am vergangenen Wochenende sind nun sämtliche Mannschaften des FC Strausberg (FCS) in die Saison gestartet. Für die C1-Junioren, die nach vielen Jahren Abstinenz das Abenteuer Brandenburgliga angehen, setzte es nach einer deutlichen Auftaktniederlage bei Stahl Brandenburg nun im ersten Heimspiel einen 6:1-Erfolg über den FSV Babelsberg 74. Damit hat Trainer Heiko Reichmuth seine ersten drei Punkte eingefahren. Besonders Torjäger Moritz Röhr stach mit drei Toren aus einer homogenen Mannschaftsleistung heraus.

Alles andere als homogen präsentierte sich die FCS-Oberligatruppe beim Auswärtsspiel in Stendal. Die Altmärker waren in deren zwei Ligapartien bislang ohne Punkte geblieben, hatten aber die Zeichen der Zeit erkannt und lieferten vor allem defensiv ein gutes Spiel ab. Der FCS fand in der ersten Halbzeit gar nicht statt, lag aber nur mit 0:1 hinten. Wieder einmal musste es die Kabinenansprache von Trainer Oliver Richter richten, so dass seine Mannen klar besser aus der Halbzeit kamen. Was fehlte, waren Tore und so war das 0:2 aus Strausberger Sicht in der 64. Minute der Genickbruch. Danach lief nichts mehr zusammen; Stendal kam nur noch zum 3:0 und Irfan Dubrice, gerade erst acht Minuten auf dem Platz, flog nach einem Frustfoul zu allem Überfluss in der 83. Minute mit glatt rot vom Platz. Wenn der FCS mit dem Nichtabstiegsplatz liebäugelt, sollte die Leistungskurve von nun an besser nach oben zeigen. Am kommenden Wochenende ist Landespokal mit einem Derby in Schöneiche; Richter will mit seinen Jungs jedenfalls eine Runde weiter.

Wie es gegen Schöneiche funktionieren kann, zeigten die Alten Herren beim 12:1-Kantersieg in deren Kreisligaspiel. Nach drei Siegen aus drei Spielen grüßt das Team von Fred Schieche von der Tabellenspitze. Auch die zweite Männermannschaft schielt mit einem Auge in Richtung der vorderen Plätze, muss aber erst noch lernen, die handfeste Gangart der Kreisklasse anzunehmen und die eigenen Schnelligkeits- und Technikvorteile konsequent auszuspielen. Beim Heimspiel gegen Golzow hatten die Jungs zwar optisch Vorteile. Aber immer wieder warf sich einer der erfahrenen Haudegen der Gäste dazwischen, so dass es am Ende nur 2:2 hieß.

2:2 war ohnehin ein beliebtes Ergebnis an diesem Wochenende; sowohl die C2, als auch die D2 trennte sich von ihren Gegnern so.  Die A-Junioren waren in Löwenberg mit 1:5 erfolgreich, die B-Junioren trotzten dem Tabellenführer Oberhavel Velten ein 1:1-Unentschieden auf deren Platz ab.

Die Landesliga-Heimspiele der D1- und der E1-Junioren wurden in der Energie-Arena ausgetragen. In beiden Partien hieß der Gegner FSV Rot-Weiß Prenzlau. Während die Jüngeren beim 1:12 keine Chance hatten, gewannen die Älteren souverän mit 6:0. Die D3 gewann ebenfalls – auswärts mit 2:4 beim FC Neuenhagen III. Nichts zu holen gab es hingegen für die E2 beim Heimspiel gegen den FC Neuenhagen I. Die ein Jahr älteren Randberliner hatten gegen die „Kleenen“ vom FCS keine Mühe und gewannen 0:17.

Unsere C1-Junioren 2020/2021 mit Trainer Heiko Reichmuth

Sponsors

© 2020 FC Strausberg e.V.