FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

FCS-Wintercups für F-Junioren erfolgreich absolviert

Teams des Gastgebers zeigten gute Leistungen / F1-Junioren werden Zweite

Bereits am Sonntagmorgen war die Halle prall gefüllt und alle Mannschaften waren hochmotiviert. Neben der SG 47 Bruchmühle, Rot-Weiß Hellersdorf, dem FC NORDOST Berlin, der SG Müncheberg, dem FC Fortuna Biesdorf, dem MSV Rüdersdorf und dem Fußballclub Rot-Weiß Neuenhagen stellten sich die jungen Wilden der F3 um Trainer Ilja Borchwaldt und Marco Ottomann den Gegnern. Die Spiele waren sehr ausgeglichen und fair. Keine Mannschaft konnte einen deutlichen Abstand herstellen und somit blieb das Turnier spannend. Leider verpasste der FCS durch eine Unaufmerksamkeit die Finalteilnahme. Nach einem Sieg, einer Niederlage und letztendlich einem Unentschieden, blieb nur das Neunmeterschießen um Platz 5 gegen Fortuna Biesdorf, welches die Randberliner für sich entschieden. Den Turniersieg holte sich die SG 47 Bruchmühle, die ohne Ersatzspieler angereist war und sich mit viel Kampf und einigem Schmerz durchsetzte. Die weiteren Plätze belegten Rot-Weiß Hellersdorf und der FC Nordost Berlin, die sich gegen die SG Müncheberg den 3.Platz sicherten.

Am Nachmittag startete dann die F1 mit dem Trainergespann Karsten Meißner und Mario Kühn ihr Turnier, das hochkarätig besetzt war. Denn mit Germania Schöneiche, dem FC Eisenhüttenstadt, dem FSV Union Fürstenwalde und dem SV 1919 Woltersdorf gingen gleich vier Teams an den Start, mit denen es der FCS ab März auch in der Meisterrunde der Kreisliga Ostbrandenburg zu tun haben wird. Ergänzt wurde das Teilnehmerfeld mit dem FV Preußen Eberswalde, Blau-Weiß Petershagen/Eggersdorf sowie dem BFC Dynamo Berlin. In zwei Gruppen zu je vier Mannschaften ging es zunächst Jeder gegen Jeden. Der FCS legte einen fulminanten Fehlstart hin und verlor sang- und klanglos mit 5:0 gegen Schöneiche. Dass es dennoch mit dem Finaleinzug klappen sollte, lag an einer deutlichen Leistungssteigerung im Turnierverlauf. Nachdem der BFC Dynamo noch glücklich mit 1:0 besiegt werden konnte, ließen die Jungs beim 2:0 Sieg gegen den FC Eisenhüttenstadt nichts anbrennen. Als Gruppensieger warteten die starken Woltersdorfer im Halbfinale. Nach 10 Spielminuten stand es noch immer 0:0, so dass das Neunmeterschießen entscheiden musste. Dank einer starken Torhüterleistung von Niclas Weise zogen die jungen Wilden mit 2:1 ins Finale ein. Dort traf man auf die Mannschaft des FSV Union Fürstenwalde. Und die Domstädter sicherten sich mit einem ungefährdeten 3:0 Finalsieg völlig zur Recht den Turniersieg. Für den FCS war aber der zweite Platz deutlich mehr, als man erwartet hatte. Im kleinen Finale holte Germania Schöneiche Platz 3. Ein Dank geht hier auch an die Eltern der Spieler, die das Turnier gastronomisch absicherten.

f1 zweite beim Wintercup

Zweiter Platz mit Pokal – F1 Junioren mit Trainerteam

Sponsors

© 2018 FC Strausberg e.V.