FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

Rückblick auf das Wochenende 14.10. bis 16.10.2022

Erste und Zweete gewinnen souverän / überraschender 2:0 Erfolg der U17 gegen Babelsberg 03 II

Heute mit etwas Verspätung der Rückblick auf das vergangene Wochenende. Los ging es für unsere ERSTE bereits am Freitagabend mit dem Flutlichtspiel gegen den bisherigen Zweitplatzierten in der Tabelle der Landesklasse Nord, den Angermünder FC. Die 76 zahlenden Zuschauer hatten ihr Kommen nach in keiner Minute bereut, zeigte sich unser Team doch haushochüberlegen. Einziges Manko war da noch die erneut schwache Chancenverwertung und die Uckermärker können sich glücklich schätzen, nur mit einem 4:0 nach Hause gefahren zu sein. Besonders die erste Halbzeit war eine zum Zunge schnalzen – immer wieder rollte unser Angriff auf das Angermünder Tor zu und schon nach 2 Minuten netzte Marcelo zum 1:0 ein. Als Arthur Tabler dann in der 11.Minute auf 2:0 stellte, begann ein echten Chancenfeuerwerk unseres Teams, das Marcelo in der 26.Minute zum 3:0 krönte, zugleich der Halbzeitstand. Nach der Pause und dem frühen 4:0 durch Arthur (47. Minute) schaltete unser Team ein paar Gänge runter und verwaltete den Vorsprung souverän. Kann das Team am nächsten Samstag in Garz nachlegen, so kann der Sprung unter die ersten Drei der Tabelle gelingen. Hoffen wir, dass sich niemand verletzt und alle am Samstag am Start sind.

Nach dem Erfolg der Ersten wollte sich unsere ZWEETE am Samstag nicht lumpen lassen und nachziehen. Mit Jahn Bad Freienwalde kam eine Mannschaft in unsere Arena, die vom Papier als gleichstark anzusehen waren. Doch auf dem Platz war unser Team tonangebend, wenngleich nicht immer souverän.  Doch nachdem endlich Neuzugang Lourenco Lüdtke (wieder) für unsere Farben sein erstes Saisonspiel machen durfte, waren wir hinten noch kompakter (Kapitän Lennard Voss rückte auf die 6er Position vor und verteilte klug die Bälle) und ließen kein Gegentor zu, was vor allem unserem Torhüter Tom Seitz gut tun wird.  Nach dem in der ersten Halbzeit noch keine Tore fielen, gelang Tim Baum in der 51. Minute der Brustlöser. Von da an war es nur eine Frage, wie hoch wir gewinnen würden – es war am Ende ein verdienter 3:0 Erfolg, bei dem Tim noch ein weiterer Treffer gelang (75.) und wo Ridvan in der Nachspielzeit den Deckel draufmachte. Kommende Woche wartet das Derby in Klosterdorf auf unser Team (Anstoß 15 Uhr am Samstag).

Unsere U19 tritt hingegen weiter auf der Stelle und konnte leider auch in Brieselang den Bock nicht umstoßen. Noch immer agiert das Team in den entscheidenden Momenten zu brav und stärkt dadurch unnötig den Gegner. Und vor dem Tor versagen – wie so typisch, wenn du unten drin stehst – die Nerven. Die Gastgeber wollten den Sieg einfach mehr, als unsere Blau-Weißen und so geht die 3:1 Niederlage in Ordnung.  Das Tor für unser Team erzielte Vincent Reichmuth zum zwischenzeitlichen 2:1 Anschlusstreffer (67.). Nächste Woche wird dann das abgebrochene Spiel gegen TuS Sachsenhausen nachgeholt (Anstoß am Samstag um 11 Uhr im SEP).

Jemand anderem aus der Familie Reichmuth, nämlich Vater Heiko, gelang hingegen als Trainer der U17 ein Husarenstück. Sein Team ging als Underdog in die Partie gegen die favorisierten Kicker vom SV Babelsberg 03 II. Die Regionalligareserve der Potsdamer hatte vor dem Spiel mit nur 4 Gegentoren auf Tabellenrang 2 gestanden und war sicher mit der Erwartung eines Sieges angereist. Doch schon nach 4 Minuten gelang Moritz Röhr die 1:0-Führung für den FCS. Von da an war der Ehrgeiz geweckt. Der Druck überraschte die Gäste sichtbar, die bis zur Pause nicht ins Spiel fanden und sogar noch das 2:0 durch Moritz´ zweiten Treffer (33.) hinnehmen mussten. Die Folge war ein laut vernehmbares Gebrüll in der Gästekabine zur Halbzeit. Im zweiten Durchgang erhöhte Babelsberg erwartungsgemäß den Druck. Mit spielerischen Mitteln und dem Erzwingen von Freistoßsituationen versuchten sie, vor unser Gehäuse zu kommen. Doch die Abwehr blieb hellwach und wir in den Umschaltmomenten immer gefährlich. Als in der 70.Minute FCS-Torwart Rene Fingerhut auch noch einen „Unhaltbaren“ hielt, wussten wir, dass heute das Spielglück auf unserer Seite liegt und brachten das 2:0 nach Hause. Ein nicht unverdienter Sieg, bei dem Mentalität die Qualität besiegte.

Die U16-Kicker wollten zu Hause unbedingt gegen die SG Rot-Weiß Neuenhagen II gewinnen, um oben dran zu bleiben. Und nach dem Tor von Dylan Fouane in 70. Minute sah auch alles nach einem Sieg aus. Doch grundsätzlich darf man die Jungs aus der Talenteschmiede nie unterschätzen, die gerade in den Derbys gegen den FCS dranbleiben. So fiel dann tatsächlich noch mit dem Schlusspfiff der 1:1 Ausgleich für die Gartenstädter, so dass sich unser Team nun mit 14 Punkten im Mittelfeld der Tabelle wiederfindet, während sich Neuenhagen über den zweiten Saisonpunkt freute.

Über ganze drei Punkte für ihren Sieg durften sich zu Recht die Kicker der SG Rot-Weiß Neuenhagen bei deren 2:0 Heimsieg gegen unsere U15 in der Brandenburgliga freuen. Hier zeigte sich einmal mehr, dass Spiele auch im Kopf gewonnen werden. Ersatzgeschwächt ohne Kapitän Finn Karsten und Rechtsaußen Jonas Bodenschatz angereist, zeigte schon die Körpersprache unserer Jungs, dass sie das Spiel tendenziell lieber herschenken würden, als sich zu straffen und dagegen zu halten. So aber bescherten wir den Talenten drei Punkte, wodurch sie nun bis auf einen Punkt an uns herangerückt sind. Nächstes Wochenende geht es im Pokal nach Brieselang, bevor dann nach den Herbstferien das schwere Spiel gegen den MSV Neuruppin auf uns wartet.

Wieder mit leeren Händen kam leider auch unsere U14 vom Spielfeld zurück. Das war aber gegen den souveränen Tabellenführer der Kreisliga, den FC Neuenhagen, auch nicht anders zu erwarten. Dennoch fiel die Niederlage mit 1:7 etwas zu hoch aus und wartet noch viel Arbeit auf das Trainerteam um Sebastian Natschke. Kommendes Wochenende kann da schon Wiedergutmachung betrieben werden, geht es doch zur zweiten Vertretung des FC Neuenhagen (Anstoß am Samstag um 11 Uhr).

 

Die weiteren Ergebnisse unseres Nachwuchses im Kleinfeld:

Das U12-Team II spielte am Sonntag in der Kreisklasse 2:2 gegen den FC Neuenhagen III

Die U11 unterlag am Samstag in der Landesliga dem SV Grün-Weiß Ahrensfelde II  mit 6:2 (Twin)

Die U10-Kicker sahen am Sonntag in der Kreisklasse bei der SG Lichtenow-Kagel keinen Stich, 5:0

Unsere U9 kam im Heimspiel gegen Concordia Buckow/Waldsieversdorf zurück in die Erfolgsspur, 13:2

Die U8 errang Rang 4 im Kreisturnier in Gartenstadt

Sponsors

© 2022 FC Strausberg e.V.