FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

Das Wochenende 11.11. bis 13.11.2022 steht vor der Tür

Erste erwartet den Tabellenletzten / Zweete mit Auswärtsspiel in Buckow

Unsere ERSTE möchte am Samstag im Heimspiel gegen Einheit Grünow ihren Lauf bestätigen. Zuletzt hatte unsere Mannschaft Ende September sehr unglücklich gegen den Tabellenführer Einheit Zepernick mit 2:3 verloren. Seitdem ist das Team von Trainer Dirk Reckewitz in sechs Partien (inklusive Kreispokal) ungeschlagen bei fünf Siegen und einem Unentschieden. Auch gegen Grünow, die als Tabellenschlusslicht in unsere Arena kommen, sind weitere drei Punkte Pflicht. Vielmehr wird es Zeit, etwas für das Torekonto zu sorgen, denn während unser Team die zweitbeste Abwehr der Liga stellt (14 Gegentore in 10 Spielen), konnten vorn „erst“ 26 Buden gemacht werden. Selbst unser letzter Gegner, die SG Müncheberg, die auf Platz 13 der Tabelle steht, hat schon 27 Mal einnetzen können… Mit weiteren drei Punkten sollte ein weiterer Schritte zu unserem Minimalziel, unter den ersten Drei in der Tabelle zu überwintern, gemacht werden. Anstoß ist um 14 Uhr in der Energie-Arena – das Fußballwetter ist ideal für einen Familienausflug ins Stadion!

Die ZWEETE hat nach der schweren Auswärtspartie in Neuenhagen, die knapp 2:1 verloren ging, mit der zweiten Vertretung des FC Concordia Buckow/Waldsieversdorf gleich die nächste schwere Auswärtsaufgabe vor der Brust. Am Samstag wird um 11:00 Uhr im Jahn-Stadion angestoßen. Torjäger Tim Baum wird wieder mit von der Partie sein, dafür fehlt aber Kapitän Lennard Voss in der Innenverteidigung. Die Buckower sind – wie unser Team – noch sehr schwankend. Einem überraschenden Sieg gegen Rüdersdorf (2:0) folgte eine ebenso überraschende Niederlage bei Rot-Weiß Neuenhagen (2:1), gefolgt von einem überraschenden Sieg gegen den FC Neuenhagen (3:1), dem wiederum eine unglückliche 4:3-Niederlage in Gosen folgte. Insofern ist auch diesmal ein offener Ausgang zu erwarten, was auf ein gutes Spiel hoffen lässt.

Unsere U19 ist am Samstag im Heimspiel in der Brandenburgliga gegen den Oranienburger FC Eintracht gefordert. Nachdem die Männer von Trainer Marcel Vogel zuletzt die ersten drei Saisonzähler einfahren konntet, kommt nun mit dem OFC ein etabliertes BBL-Team zu uns. Seit vielen Jahren sind die Havelstädter schon dabei und nie schlechter als Rang 10 im Endklassement gewesen. Wir als Liganeuling gehen sicherlich als Underdog ins Spiel, wollen aber an die Leistung aus dem Sachsenhausen-Match, das in Unterzahl noch gewonnen werden konnte, anschließen. Anstoß ist um 11:30 Uhr, derzeit noch auf dem Kunstrasen im SEP – eine Verlegung in die Energie-Arena wird noch geprüft.

Auf unsere U17, die am Mittwoch im Brandenburg-Pokal bei Germania Schöneiche mit einem souveränen 1:5-Auswärtserfolg die nächste Runde klargemacht haben (Maximilian Koppe erzielte einen Hattrick), wartet am Samstag ebenfalls die Oranienburger Eintracht im Heimspiel auf dem Kunstrasen im SEP. Anstoß wird dann um 14 Uhr sein. Die Oranienburger rangieren zwei Plätze vor uns in der Tabelle auf Rang 8, sind aber als etablierter BB-Ligist derzeit unter ihren Möglichkeiten, schlossen sie doch die letzten drei Spielzeiten nie schlechter, als Rang 5 ab.

Die U16 muss noch die unglückliche Niederlage beim FV Erkner I vom letzten Wochenende verdauen, als auch der Woltersdorfer Schiedsrichter Magin nicht immer objektiv zu sein schien. Nun muss das Team von Sven Janik zum Lokalderby bei Blau-Weiß Petershagen/Eggersdorf I ran. Die Doppeldörfler konnten keine der letzten fünf Partien gewinnen und stehen mit nur 7 Punkten aus 9 Spielen mit dem Rücken zur Wand. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung sollte Punkte mitzunehmen sein.

Die U15 hat diese Woche gut trainiert und freut sich am Sonntag auf das Heimspiel gegen den MSV Neuruppin. Die Gäste aus der Fontanestadt stellen – hinter dem bislang gegentorlosen Spitzenreiter aus Ahrensfelde – mit nur 6 Gegentoren die zweitbeste Abwehr der Liga. Von den letzten fünf Spielen gewannen sie vier Partien, verloren zuletzt gegen Ahrensfelde mit 0:4. 15 Punkte sind auf der Habenseite, was zugleich Platz 3 in der Tabelle bedeutet. Unser Team möchte in den letzten drei noch ausstehenden Spielen der Hinrunde (nach Neuruppin wird auswärts Germania Schöneiche und zuletzt zu Hause Falkensee-Finkenkrug unser Gegner sein) noch möglichst so viele Punkte einheimsen, dass man die Rückrunde in der Meisterstaffel absolviert. Dazu sollten wir gegen Neuruppin möglichst nicht verlieren…

Die Trainingsbeteiligung bei unserer U14-Mannschaft ist trotz des miesen bisherigen Saisonverlaufs fortgesetzt hoch. Und so wird das Team von Sebastian Natschke auch das Lokalderby gegen die Blau-Weißen aus dem Doppeldorf wieder offensiv angehen, das am Samstag um 10 Uhr auf dem Kunstrasen des Waldsportplatzes ausgetragen wird. Zwar konnten bislang nur zwei mickrige Zähler eingefahren werden, während Petershagen schon 15 Punkte auf der Habenseite hat. Doch gerade in diesem Altersbereich ist nicht alles immer vorhersehbar und sind Überraschungen die Regel. Mal sehen, ob uns diese Überraschung gelingt.

 

Die weiteren Partien im Kleinfeldbereich:

Die U13 spielt am Samstag um 10 Uhr in der Landesliga zu Hause gegen Hennigsdorf (Kleinfeldrasen SEP)

Unser U12-Team I ist am Sonntag um 10 Uhr Gastgeber der Landesligapartie gegen Grün-Weiß Ahrensfelde II (Kunstrasen SEP)

Die Kicker der U12-Team II müssen am Samstag schon um 8:30 Uhr in der Kreisklasse bei Rot-Weiß Neuenhagen III ran (Jahnsportplatz Nhg.)

Für unsere U11-Mannschaft steht in der Landesliga eine lange Anreise am Sonntag zum Auswärtsspiel beim FC Schwedt 02 bevor (Anstoß 12 Uhr)

Die U10 ist am Sonntag um 10 Uhr in der Kreisklasse Gastgeber für die SG 47 Bruchmühle II (Anstoß 10 Uhr Kleinfeldrasen SEP)

Für die erfolgsverwöhnte U9 (Tabellen-2.) geht es am Sonntagmorgen nach Seelow zum dortigen Kunstrasenplatz des Tabellendritten Victoria (Anstoß 9 Uhr)

Die U8 ist am Sonntag ab 14 Uhr Gastgeber für das Kreisturnier (Gegner im SEP: Klosterdorf/Prötzel, Gartenstadt (2x), Märkische Löwen)

 

 

Sponsors

© 2022 FC Strausberg e.V.