FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

Pressemitteilung zum Rückrundenstart

Vorstand und Beirat bleiben gelassen

Steve Georges bleibt Interimstrainer

(ml) Am nächsten Wochenende startet die Rückrunde in der NOFV-Oberliga Staffel Nord. Der FC Strausberg (FCS) empfängt am Sonntag, 01.03., in der heimischen Energie-Arena den FSV Union Fürstenwalde. Anstoß ist um 14 Uhr. Diese Partie ist der erste Schritt in Richtung des gemeinsamen Ziels Klassenerhalt. Das Hinspiel wurde unglücklich verloren und war der Auftakt in eine Hinrunde, in der es an vielem haperte, was erfolgreichen Fußball auf hohem Niveau ausmacht. Folgerichtig überwinterte der FCS auf einem Abstiegsplatz.

Die Verantwortlichen in Vorstand und Wirtschaftsbeirat blieben aber trotz dieser misslichen Lage gelassen. Dem Trainer wurde Vertrauen geschenkt, die Gründe für die sportliche Talfahrt vor allem in der fehlenden Breite des Kaders ausgemacht. Die Winterpause sollte genutzt werden, um hier nachzusteuern. Auch die plötzlichen Rücktritte von Trainer und sportlichem Leiter warfen dieses Ziel nicht über den Haufen. Alle Beteiligten setzten die Arbeit ruhig und gelassen fort, sieben neue, junge Spieler wurden verpflichtet. Und Steve Georges gelang es als Interimstrainer, aus dem vorhandenen Personal wieder ein Team zu formen, das sich selbst den Klassenerhalt zutraut. Bei den Neuzugängen stachen besonders Marc Reichel und Pablo Iles Cruz heraus, die sofort Führungsrollen übernahmen. Dazu kam die Rückkehr einiger Langzeitverletzter und die mentale Stärkung der Spieler, die in der letzten Saison bewiesen haben, dass der FCS in der Oberliga mithalten kann. Sie alle müssen nun auf dem Platz nachweisen, dass es wieder geht.

Die Vorbereitung verlief gut, die Ergebnisse stimmten, auch wenn es zuletzt eine Niederlage bei Dynamo Dresden II gab. Obgleich es diverse Bewerbungen und Kandidaten für den vakanten Cheftrainerposten gab, haben Vorstand und Beirat keine überhastete Entscheidung getroffen. Mit Blick in die Zukunft war ein reiner „Feuerwehrmann“ mit der FCS-Philosophie und der wirtschaftlichen Machbarkeit nicht vereinbar. Da der bisherige Co-Trainer Steve Georges in der Vorbereitung tolle Arbeit geleistet, die Mannschaft sich für Steve Georges als ihren Trainer ausgesprochen hat und auch er selbst sich die Aufgabe zutraut (siehe Interview auf unserer Homepage www.fc-strausberg.de), haben die FCS-Verantwortlichen aktuell entschieden, zunächst dem Interimstrainer Georges und dem neu zusammengestellten Funktionsteam auch für den Rückrundenstart das Vertrauen zu schenken. Packen wir es an!

Sponsors

© 2020 FC Strausberg e.V.