FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

Rückblick auf das Wochenende 18.11. – 20.11.2022

Alle Heimspiele ab Samstagnachmittag wegen Schneeeinbruchs abgesagt / U15 verpasst Pokalüberraschung

Dass unser Strausberger Wetter gern mal ein anderes ist, als nur 15 km weiter in Richtung Westen (die BAB 10 ist ein sogenannte „Wettergrenze“), zeigte sich an diesem Wochenende mal wieder eindrucksvoll. Grundsätzlich ist gegen eisige Temperaturen nichts zu sagen. Zwar werden dann, wie auch diese Woche, im SEP die Rasenplätze gesperrt, aber unser Kunstrasenplatz bleibt grundsätzlich bespielbar. Wenn aber auf diesen Kunstrasen Schnee fällt, ist es aus. Schneeschieben geht nicht, da würde das Granulat herausgeschoben; auf dem Schnee spielen geht maximal für ein erstes Team, dass den Schnee festtritt und daraus ein gefährliche Eisfläche macht. Zwar hatten wir also alle Spiele im Nachwuchs so geschoben, dass sie auf dem Kunstrasen hätten stattfinden können – nachdem jedoch am Samstagnachmittag dichtes Schneetreiben einsetzte, wurden die Heimpartien für Sonntag abgesetzt.

In unserer Energie-Arena liegt ein schöner Rasen, der zwar das Spielen dann verträgt, wenn er durchgefrostet ist. Nicht gut tun ihm aber Temperaturen um den Gefrierpunkt – denn wenn er (teilweise) auftaut, dann wird schnell eine Matschwüste daraus. Die Stadt Strausberg als Eigentümerin sperrt daher grundsätzlich das Geläuf, wenn sich die Wetterlage so darstellt. Und genau deshalb wurde die Pokalpartie unserer ERSTEN am Samstagmittag gegen Blau-Weiss Markendorf abgesagt.

Gespielt haben daher nur unsere U16-Junioren und zwar auswärts im Kreispokal bei Jahn Bad Freienwalde. Derzeit befindet sich das Team in einer Formkrise und so stand am Ende eines eisigen Spiels ein souveräner 4:0 Erfolg für die Heimelf zu Buche. Die Kurstädter waren nicht zwingend die bessere Mannschaft, sondern kamen mit den Gegebenheiten (harter Boden, eisiger Wind) schlicht besser zurecht. Nun kann sich unsere Mannschaft voll auf ihre Ligaaufgaben konzentrieren.

Einen echten Pokalkrimi mit Verlängerung und Elfmeterschießen hatte unsere U15 auf Lager. Mit dem SV Bornim kam der souveräne Tabellenführer der Südstaffel der Brandenburgliga nach Strausberg, die mit Siegen gegen Energie Cottbus und den SV Babelsberg 03 aufhorchen ließen. Für uns war der Lauf der Randpotsdamer doch überraschend, hatten wir vom letzten Aufeinandertreffen im Frühjahr in Bornim keine Übermannschaft in Erinnerung. Wir gingen daher mutig ans Werk und sorgten so zunehmend für Emotionen auf der Bornimer Bank. Denn ganz nüchtern betrachtet waren wir über die 80 Minuten die bessere Mannschaft, hatten die klareren Torchancen und scheiterten letztlich nur an uns selbst. Was allein unser Stürmer Jonathan an sog. „1oo%-igen“ liegen ließ, reichte für drei Spiele. Da aber auch die Bornimer Offensive bei unserer starken Defensive abgemeldet war (Sonderlob hier für Jonny „Maschine“ Bodenschatz, der sich richtig reinhing), hieß es 0:0, was auch nach der 2×5-minütigen Verlängerung galt. Das anschließende Elfmeterschießen gestaltete dann der Favorit doch noch zu seinen Gunsten, so dass wir am Ende erhobenen Hauptes mit 2:4 aus dem Pokal raus sind.

 

Die weiteren Ergebnisse im Kleinfeldbereich:

Die U13 gewann auswärts bei Grün-Weiß Ahrensfelde in der Landesliga (Twin) mit 0:4

Die U11 hat in der Landesliga gegen den 1.FC Frankfurt II mit 1:7 verloren

Die U10 hat das letzten Vorrundenspiel beim MSV Rüdersdorf knapp mit 2:1 verloren

Unsere U9 konnte nach dem 2:3 Erfolg bei Grün-Weiß Rehfelde Platz 3 halten und spielt die Meisterrunde. Außerdem qualifizierten sie sich für Hallenkreismeisterschaft.

 

U15 im Pokalfight gegen Bornim

Sponsors

© 2022 FC Strausberg e.V.