FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

Schiedsrichter-Urgestein Günther Kutschke in den Ruhestand verabschiedet

FCS-Ehrenmitglied hängt nach über 50 Jahren Pfeife an den Nagel / neu: vereinsoffenes Training

(ml) Das 1. Weihnachtssingen 2017 samt der Oberligapartie zwischen dem FC Strausberg (FCS) und dem 1.FC Frankfurt (Oder) in der Strausberger Energie-Arena am 08.12.2017 bot den perfekten Rahmen, um das Schiedsrichter-Urgestein Günther Kutschke (78) in den Ruhestand zu verabschieden. Kutschke ist einer der Gründungsväter des FC Strausberg im Jahr 1995. Als Fußballfunktionär war er aber schon in den Vor-Vorgängervereinen, begonnen von Einheit Strausberg über die ASG Vorwärts Strausberg, tätig. Damals begann seine Karriere als Schiedsrichter, deren Gilde er über 50 Jahre die Treue hielt. Als Obmann vertrat er deren Interessen von 1995 an im Vorstand des FCS. Und wie das so ist – mit zunehmender Treue zu Verein und Funktion kamen auch die Ehrungen. Zu seinen 70.Geburtstag wurde er mit dem Ehrenpokal des Fußballkreises Märkisch-Oderland geehrt. Anlässlich seines 75.Geburtstag kam dann die Ehrenurkunde des Kreissportbundes dazu. Schon im Jahr 2000 gab es vom Fußballkreis die Ehrennadel für Schiedsrichter, 2004 dann die Verdienstnadel und 2009 sogar einen Ehrenpokal. Da wollte der FCS nicht nachstehen und übergab Günter 2011 die Ehrennadel des Vereins. Damit nicht genug – am 10.12.2015 wurde Kutschke in den erlauchten Kreis der Ehrenmitglieder des FCS aufgenommen. Sein Amt als Schiedsrichterobmann übernimmt der junge Dennis Lindner. Nicht nur aus Anlass der Verabschiedung wünscht der gesamte Verein Kutschke vor allem Gesundheit und ein langes Leben.

Während die Oberligapartie in Wismar wegen Unbespielbarkeit des Platzes auf den 24.März verschoben wurde, laufen beim FCS in allen Mannschaften die Vorbereitungen auf die Rückrunde. Die 2.Männermannschaft holte sich in Friedrichshain eine 9:0 Klatsche ab, hat aber das Ziel Aufstieg weiterhin im Visier. Die B, D1, E1 und E3-Junioren nahmen bei ihren Hallenturnieren wertvolle Erfahrungen mit, obgleich sicher Wilhelm Griebel aus dem U17-Team auf die schmerzhafte „Erfahrung“ verzichtet hätte, die ihm beim Spiel gegen die SG Müncheberg zugefügt wurde. Der Bruch im Sprunggelenk ist bereits tags darauf operiert worden und wir wünschen „Willi“ baldige Genesung.

Dann wird er sicherlich auch das Angebot unseres Großfeld-Verantwortlichen und ehemaligen DDR-Oberliga-Profis Udo Richter in Anspruch nehmen können, dass sich an sämtliche Spieler im Großfeldbereich (von Jahrgang 1999 bis 2004) richtet. Richter wird künftig jeden Dienstag von 17 bis 18 Uhr ein spezielles Training auf dem Kunstrasen im Sport-und Erholungspark anbieten, um jeden individuell besser zu machen. Das Angebot richtet sich nicht nur an FCS-Spieler, sondern auch Vereinsfremde sind herzlich willkommen, reinzuschnuppern.

Günther Kutschke (3.v.l.) wird in den Ruhestand verabschiedet. Die Ehrung nehmen Marko Zabel, Sue Domienik, Holger Ohde, Robin Behlau und der neue Obmann Dennis Lindner (v.l.n.r.) vor

Sponsors

© 2018 FC Strausberg e.V.