FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

Unsere U15 zahlt weiterhin Lehrgeld

11.09.2021 4. Spieltag Verbandsliga Brandenburg SV Babelsberg 03 II – FC Strausberg 

SV Babelsberg 03 II        3 : 1          FC Strausberg

Aufstellung FCS: Jonas Kühn (Oliver Müller) – Dustin Hotho; Finn Karsten; Lennie Marquardt (Noah Möller); Pit Binder – Domenik Warszus (Sven Kühn); Marlon Meißner (Moritz Kirsch); Tyler Schwiederski – Frederik Rauter (Ben Deimel); Bastian Fienitz; Jonathan Mechler

Torfolge: 0:1 Karsten; 1:1; 2:1; 3:1

 Strausberg zahlt weiter Lehrgeld

(MG) Bei schwülwarmen Wetter begann alles wie gehabt. Auf dem Kunstrasen spielte der Gastgeber abwartend und mit viel Ballkontrolle. Ein erster Strausberger Angriff konnte nur zur Ecke geklärt werden. Diesen führte Meißner gut aus und Karsten köpft den Ball freistehend auf’s Tor und konnte vom Babelsberger Spieler nicht mehr geklärt werden – 0:1! Im 4. Spiel ging man zum 3. Mal in Führung.

Danach reagierte Babelsberg mit mehr Tempo und schnelleren Spiel in die Spitze, doch war meist am Strafraum kein Durchkommen, verteidigte Strausberg vieles gut weg. Man machte aber den Fehler, die Bälle meist unkontrolliert nach vorne zu schlagen, konnte so kaum für Entlastung sorgen. Auch wenn die Zweikampfquote stimmte, agierten die Babelsberger immer druckvoller und kamen nicht unverdient zum Ausgleich. Leider kam es vor der Halbzeit noch schlimmer: ein klar gespielter Ball wird vom Schiedsrichter als Foul gewertet und es passt zur momentanen Situation, dass der Ball direkt unter der Latte im Tor einschlug – 2:1.

Die Halbzeitpause brauchte man fast komplett, um die Spieler zu beruhigen. Und es ging in der 2. Hz hitzig weiter. Viele verbissene Zweikämpfe und leider ein Schiedsrichter, der vieles für den Gastgeber laufen ließ oder eben Zugunsten der Babelsberger entschied. Trotzdem hatte Kühn die beste Möglichkeit zum Ausgleich: ein wenig glücklich in der Entstehung landete der Ball bei ihm und konnte frei auf das Tor zulaufen, doch sein Schuss wurde vom Babelsberger Schlußmann (übrigens vom besten Spieler auf dem Platz) gehalten.

Ein weiterer direkt verwandelter Freistoß brachte dann das 3:1 für Babelsberg und die Vorentscheidung. Danach agierte man weiter viel zu hektisch und kopflos, ließ man sich zu sehr von Nebensächlichkeiten im und um den Platz ablenken. So konnten die Gastgeber das Ergebnis clever über die Zeit bringen …

Beste Spieler: Dustin Hotho

 

Sponsors

© 2021 FC Strausberg e.V.