FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

C1-Junioren nach der Winterpause mit wichtigen Sieg in Zehdenick

Spielbericht Landesklasse Brandenburg C-Junioren Staffel Landesklasse-Ost

(04.03.2018 10.Spieltag)

SV Zehdenick 1920            3 : 4          FC Strausberg

Aufstellung FCS: Lucas Thurau – Niclas Hildebrand; Max Großer; Thies Lange; Bruno Thomas – Ahmad Joumaa (Florian Näther); Karl Schönherr; Bennett Rauter; Lennart Schulz – Alan Hinz; Jerome Lerch

Torfolge: 1:0 Zehdenick (40. Min.); 1:1 Schulz (41. Min.); 1:2 Lerch (44. Min.); 2:2 Zehdenick (56. Min.); 2:3 Schönherr (62. Min.); 2:4 Schulz (63. Min.); 3:4 Zehdenick (64. Min.)

Auswärtsdreier im Spitzenduell

(JF) Nach der gefühlt sehr langen Winterpause ohne Wettkampf stand an diesem eisigen, jedoch sonnigen Sonntagvormittag das Nachholspiel des 10. Spieltages und Spitzenduell – der Zweite traf auf den Dritten – auf dem schmalen Zehdenicker Kunstrasen an. Wir trafen bereits im Herbst schon einmal aufeinander, als wir dort knapp im Pokal unterlegen waren. Die Vorzeichen für heute standen zudem mehr als schlecht. So verzeichnete unser Team jede Menge krankheits- und verletzungsbedingte Ausfälle, sodass wir auf Hilfe unserer C2 angewiesen waren. Dafür an dieser Stelle vielen Dank.

Die Hausherren begannen sehr druckvoll. Sie hatten jede Menge Ballbesitz. Das Spiel fand zudem fast ausschließlich in unserer Hälfte statt. Jedoch ergaben sich keine richtig zwingenden Tormöglichkeiten für die Gastgeber trotz ihrer anfangs optisch überlegen geführten Partie. Wir taten uns mit dem eignen Angriffsspiel schwer und so waren bereits 25 Minuten gespielt bis zum ersten Torabschluss unserer Mannschaft. Dieser änderte jedoch das Spiel. Wir hatten nun mehr Zugriff zum Gegner und erspielten uns gute Möglichkeiten. Immer wieder Schulz setzte Akzente und konnte sich öfters über links gut durchsetzen – einmal mit viel Pech, als der Ball an den Pfosten prallte. So blieb die erste Hälfte torlos – Halbzeit 0:0.

Zu Beginn des zweiten Durchganges sah man engagierte Hausherren, die sich dann mit dem 1:0 belohnen konnten. Wir gaben postwendend die richtige Antwort als Schulz einfach mal aus der Distanz abzog und der Ball im Tor einschlug – Ausgleich. Und wir legten sofort nach. Lerch konnte einen lang geschlagenen Ball am Strafraum gut kontrollieren und behaupten, kurze Drehung und Torschuss – 1:2. Es entwickelte sich ein sehr intensives Spiel, in dem Zehdenick mit dem 2:2-Ausgleich das Spiel offen hielt. Die letzten zehn Minuten waren dann nichts für schwache Nerven. Erst konnte Schönherr per direkt verwandelten Freistoß und anschließend erneut Schulz erstmalig eine Zweitoreführung heraus spielen. Der Gastgeber machte mit dem 3:4 Anschlusstreffer jedoch die Partie nochmal spannend und versuchte alles, um auszugleichen – vergeblich Ende 3:4.

Mit einer vor allem gegen Ende des ersten und im gesamten zweiten Durchgang sehr engagierten Leistung konnte unsere Mannschaft beim Meisterschaftsmitfavoriten drei wichtige Punkte entführen. Trotz der vielen Ausfälle oder gerade deswegen zeigte die Mannschaft Moral und nahm diese Herausforderung an. Schulz sorgte heute in der Offensive für den Unterschied und Hildebrand zeigte als rechter Außenverteidiger eine starke Leistung – ein somit mehr als gelungener Jahresauftakt.

 

Sponsors

© 2018 FC Strausberg e.V.