FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

5. Spieltag Ostbrandenburg-Liga 27.09.14 SG Hangelsberg – FC Strausberg II 4:1

2.Männer – Ostbrandenburg-Liga
FC STRAUSBERG – SG HANGELSBERG, 27.09.2014

Effektivität entscheidet das Spiel

(JSF) Nach vier Liga-Siegen am Stück, war die Hoffnung groß, auch den fünften Dreier in Strausberg zu behalten. An Hangelsberg hatten die Strausberger allerdings keine guten Erinnerungen, gab es doch in den vergangenen Jahren hier nichts zu holen. Der Gastgeber war allerdings denkbar schlecht mit bisher null Punkten in die Saison gestartet, so dass es den Gästen vorbehalten war, in der Anfangsphase das Spiel zu machen. Und sie taten es. Früh hatte Strausberg durch Tim Konrad die erste Möglichkeit, ehe im weiteren Verlauf der Hangelsberger Strafraum förmlich belagert wurde. Hangelsberg nur mit wenigen Offensivaktionen, doch nach einem Missverständnis in der Strausberger Defensivabteilung ging es schnell durch die Mitte, und der Ball lag im Strausberger Tornetz. Strausberg unbeeindruckt, hatte mehrere Ausgleichsmöglichkeiten, war aber nicht in der Lage, die sehr guten Angriffe erfolgreich abzuschließen. Dann lag der Ball im Tor der Hangelsberger, doch der Schiedsrichter sah wohl nicht zu Unrecht kurz vor dem Treffer ein gefährliches Spiel gegen den Torhüter. Als sich die Gäste schon gedanklich auf die Halbzeitansprache vorbereiteten, war der Gastgeber hellwach und sorgte für den zweiten Treffer. Hangelsberg kam bis zum Seitenwechsel zweimal vor das gegnerische Tor, konnte aber, im Gegensatz zu den Randberlinern immer erfolgreich abschließen.Strausberg stellte nun um, konnte jedoch kurz nach dem Wiederanpfiff auch den dritten Treffer nicht verhindern. Danach wurde alles nach vorn geworfen, um sich mit einem Anschlusstreffer noch die Spieloptionen zu wahren. Das brachte dem Gastgeber noch mehr Platz für schnelle Vorstöße, und der Strausberger Schlussmann Julius Meinhold musste sich mehrfach auszeichnen. Die Strausberger hingegen blieben glücklos vor dem Tor. Der Gastgeber nicht, er konnte den nächsten Konter erfolgreich abschließen. Das Tor von Bledar Mahmuti kurz vor dem Schlusspfiff war dann nur noch Ergebniskosmetik.

Unterm Strich musste die Strausberger Mannschaft die Niederlage hinnehmen, weil insbesondere in den ersten fünfzig Minuten der Effektivität des Gastgebers nichts entgegengesetzt werden konnte. Gepaart mit individuellen Fehlern war bei diesem Spiel kein Punkt zu holen. Damit ist allerdings auch der Druck der Tabelle von den Spielern genommen, und die Mannschaft kann sich mit voller Konzentration auf das nächste Spiel vorbereiten.

FCS Julius Meinhold – Pascal Graeben, Stephan Wieland, Dennis Yves-Pascal Franće, Johnny Loose – Niklas Maschke (72. Bledar Mahmuti), Alec Scheel (52. Nico Nolte), Peter Schröder, Lukas Loock – Patrick Neumann, Tim Konrad (46. Marvin Kretschmar ) – Kader: Oliver Gade
Tore 1:0 Lipke (72.), 2:0 Lipke (45.), 3:0 Drömert (48.), 4:0 Koch (74.), 4:1 Mahmuti (89.)
Schiedsrichter Hergoß/Reipen/Lange
Zuschauer 82
Gelbe Karten Göttel (59.) / Wieland (68.)

 

Sponsors

© 2018 FC Strausberg e.V.