FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

B-Junioren „zu viele Chancen vergeben“

B- Junioren „zu viele Chancen vergeben“

(28.05.2017 20.Spieltag)

SV Zehdenick         2 : 1          FC Strausberg

Aufstellung FCS: Janek Grähn – Tim Bergert; Lennart Voss; Tim Leibeling; Willi Griebel – Marwin Vogel; Aaron Weber; Erik Günther (Axel Kläne); Max Lichtnow – Moritz Meißner; Jan Günther (Lukas Braesel)

Torfolge: 0:1 Weber; 1:1; 2:1

Chancen vergeben, Chance verpasst

(MG) Auf Grund der angespannten Personalsituation ist man eher mit wenig Erwartungen nach Zehdenick gefahren. Aber auch beim Tabellen 3. gab es große Sorgen bei der Aufstellung. Und so begann das Spiel bei großer Hitze zunächst abwartend. Dennoch gelang Strausberg quasi bei ihrer ersten ernsthaften Tornäherung sofort der Führungstreffer: zuächst scheiterte Lichtnow noch nach einer feinen Einzelleistungen, aber den zweiten Versuch versenkte Weber mit tollem Schuß aus der zweiten Reihe ins Tor. Danach war es weiter ein vorsichtiges Abtasten, beide Mannschaften waren bemüht angesichts der Wetterverhältnisse Kräfte zu sparen. Strausberg schaffte es leider nicht, den Ball in den eigenen Reihen zu kontrollieren, verzettelte man sich zu oft in unnötigen Zweikämpfen und kam kaum zu eigenen Chancen. Auf der anderen Seite strahlte der Gastgeber auch keine echte Torgefahr aus. In solchen Spielen helfen dann eben meist Standards und Zehdenick wusste eine davon zu nutzen: Freistoß – Kopfball – Tor – 1:1!
Die 2.Hz begann dann leider mit einem weiteren Rückschlag: Zehdenick nutzte eine zu kurz abgewehrte Abwehr zu einen sehenswerten Treffer. Das warf den eigenen Plan nun völlig durcheinander. Man war nun gezwungen mehr für das Spiel zu machen und der Gastgeber verlegte sich nun auf das Konterspiel. Strausberg tat sich damit weiterhin schwer. Erst als man in der Defensive umstellte, kam nochmal in Schwung in die Angriffsbemühungen. Vorallem Voss ging vorran, kämpfte und ackerte über das ganze Feld und musste leider mit ansehen, wie beste Chancen teilweise kläglich vergeben wurden.
Am Ende blieb es bei der Niederlage für die Strausberger. Wieder hatte man das Gefühl, das bei mehr Ehrgeiz, Willen und Hingabe auch mehr drin gewesen wäre …

Sponsors

© 2018 FC Strausberg e.V.