FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

Bei den D1-Junioren Training durch Krankheit kaum möglich

Bei den D1-Junioren Training durch Krankheit kaum möglich

Spitzenspiel zum Rückrundenauftakt – FC Strausberg vs. FSV Bernau          1   :   3 

(SK) Nach dem verlorenen Hinspiel, bei dem wir nach einem Rückstand unsere Köpfe hängen ließen und deshalb verloren, war heute die Zielsetzung: Kämpfen und niemals aufgeben!

Das Verletzungspech plagte uns in den Vorbereitungswochen, so dass manche von uns gar kein Training vor dem Spiel hatten. Aber wir wollten unser Bestes geben.

In den ersten 10 Minuten des Spiels erarbeiteten wir uns gute Torchancen, doch belohnten uns leider nicht. Und so kam das alte Fußballzitat zum Einsatz: „Wer die Dinger vorne nicht macht, bekommt sie hinten rein.“ Ein Konter mit einem Kuddel-Muddel im Strafraum führte zum 0 : 1 der Gäste aus Bernau. Da wir uns aber ein Ziel gesetzt hatten, beeindruckte uns das Gegentor nicht und wir glichen 3 Minuten später zum verdienten 1 : 1 aus. Doch Maris, der Spielmacher der Gäste, spielte nach einem tollen Dribbling einen sehenswerten Pass genau in die tödliche Schnittstelle und Bernaus Stürmer brauchte den Fuß nur noch zum 1 : 2 hinhalten.

Nach dem Pausentee hatten wir uns alle noch ein mal Mut zugesprochen und begannen die 2. Halbzeit voller zuversicht. Bernau reichte das 1 : 2 und stellt sich hinten rein, sodass für uns kaum ein Durchkommen möglich war. Doch wir gaben alles, kämpften unerbittlich und wollten unbedingt den Ausgleichstreffer erzielen.

Wir setzen alles nach vorn, hatten nochmal ein paar gute Chancen, doch es war immer wieder ein Bernauer dazwischen. So war hinten alles offen und Bernau spielte in der letzten Minute einen blitzsauberen Konter zum 1: 3. Abpfiff.

Nächsten Samstag geht es zu unserem zweiten Rückrundenspiel nach Templin.

 

Scott Konrad

 

Sponsors

© 2019 FC Strausberg e.V.