FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

C.-Junioren „Drei Punkte bleiben in Eberswalde“

Spielbericht Landesklasse Brandenburg C-Junioren Staffel – Ost

(11.06.2017 21.Spieltag)

FV Preussen Eberswalde            3 : 1          FC Strausberg

Aufstellung FCS: Eric Karsten – Noah Schwuchow; Nikita Stasiuk; Tobias Haun; Lennart Frenzel – Richard Griebel (Niklas Zill); Karl Schönherr; Max Großer (C); Lennart Schulz (Bruno Thomas) – Bennett Rauter (Florian Näther) – Duncan Laufer (Jerome Lerch)

Torfolge: 1:0 Preussen (5. Min.); 2:0 Preussen (8. Min.); 2:1 Griebel (13. Min.), 3:1 Preussen (46. Min.)

Verdiente Niederlage

(JF) Bei sommerlichen Temperaturen waren wir diesen Sonntagvormittag zu Gast bei Preussen Eberswalde. Gespielt wurde auf dem neuen Kunstrasen, auf dessen Geläuf die hohen Temperaturen gefühlt doppelt so hoch waren. Die Trainer warteten mit einer eher defensiveren Startformation auf, mit der nach Ballverlust des Gegners schnelle Gegenangriffe eingeleitet werden sollten.

So sah es dann auch zu Beginn des Spiels aus. Eberswalde kontrollierte den Ball in den eigenen Reihen, wir warteten ab. Der Gastgeber arbeitete sich so langsam an unseren Strafraum ran, ohne jedoch zwingend zu wirken. Und plötzlich hatten wir nach schnellem Umkehrspiel zwei dicke Chancen um in Führung zu gehen. Allerdings fehlte uns am heutigen Tag die Abgeklärtheit vor dem gegnerischen Gehäuse. Anders die Preussen, als urplötzlich der Stürmer in unserem Straufraum freistehend den Ball an unserem Keeper zur frühen Führung vorbei schieben konnte. Und die Gastgeber legten nach, mit dem wohl schönsten Spielzug des Tages über die linke Seite, wurde der frei stehende Mitspieler präzise im 5m-Raum angespielt. Er brauchte nur noch den Fuß hinzuhalten – so lagen wir schnell 0:2 hinten. Ein feiner Distanzschuss von Griebel brachte uns wieder heran. Jetzt bestimmten wir die Partie und erarbeiteten uns gute Möglichkeiten, die jedoch ungenutzt blieben – Halbzeit 1:2.

Preussen bestimmte die Anfangsphase der zweiten Halbzeit, wir waren erstmal mit verteidigen beschäftigt. Nach paar Minuten konnten wir uns etwas befreien, etwas Durchschlagendes fiel uns jedoch nicht ein. Die spielentscheidende Szene dann in Minute 46, als der Eberswalder Stürmer den Ball nur nach Foul an unseren Rechtsverteidiger auf seinen links mitlaufenden Mitspieler durch stecken konnte und der nur noch ins Tor einschieben musste. Davon erholten wir uns nicht mehr. Im Gegenteil, unsere Angriffsbemühungen stagnierten mit zunehmender Spieldauer. Eberswalde kombinierte zum Schluss nach Belieben, wir konnten nichts mehr entgegensetzen – Ende 1:3.

Preussen war heute einfach besser und uns in den meisten Belangen überlegen. Unser Aufbäumen nach dem Anschlusstreffer im ersten Durchgang war heute einfach zu wenig, um etwas Zählbares mitzunehmen.

Glückwunsch an Preussen Eberswalde zum verdienten Sieg.

Sponsors

© 2018 FC Strausberg e.V.