FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

C1 mit erster Niederlage in Schwedt

 

Spielbericht Landesklasse Brandenburg C-Junioren Staffel – Ost

(09.12.2017 11.Spieltag)

FC Schwedt 02            3 : 1          FC Strausberg

Aufstellung FCS: Eric Karsten – Thies Lange; Karl Schönherr; Niclas Zill – Niklas Aporius (Alan Hinz); Ahmad Joumaa ; Louven Heinecke; Joel Wilhelm (C); – Lennart Schulz; Bennett Rauter; Jerome Lerch

Kader: Bruno Thomas; Florian Näther

Torfolge: 1:0 Schwedt (17. Min.); 2:0 Schwedt (34. Min.); 3:0 Schwedt (52. Min.); 3:1 Hinz (55. Min.)

Erste Punktverluste

(JF) Am letzten Spieltag der Hinrunde und des Jahres ging die Reise zum Tabellenführer und Topfavoriten FC Schwedt 02. Das Trainergespann musste aufgrund des fast kompletten Ausfalls der Viererabwehrkette erhebliche Umstellungen in der Startelf und im System vornehmen. So begann man das Spiel mit einem 3-4-3. Die dabei in die Abwehr beorderten Spieler fehlten demzufolge spürbar im Mittelfeld. Schwedt war der erwartet schwere Gegner. Der Gastgeber war zumindest beim Torabschluss zielstrebiger als unser Team am heutigen Tag. Unsere Mannschaft erarbeitete sich zwar eine Reihe an Möglichkeiten. Einzig Hinz konnte nach einem Eckball per Kopf einnetzen. Die anderen Chancen wurden – mal wieder – nicht genutzt und zum Teil fahrlässig vergeben.

Am Ende stand eine vermeidbare Niederlage und somit die ersten Punktverluste zu Buche – vermeidbar auch deswegen, weil die Mannschaft momentan die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor vermissen lässt. Glückwunsch nach Schwedt zum Heimerfolg.

Mit dem heutigen Spiel endet die Pflichtspielserie der C1-Junioren im Kalenderjahr 2017. Die Bilanz der ersten Halbserie in der Saison 2017-2018 ist äußerst beeindruckend. Von den 10 Spielen (es fehlt noch das Nachholspiel gegen SV Zehdenick vom 10. Spieltag) konnten 9 siegreich gestaltet werden. Und dass die Mannschaft Tore schießen kann, zeigen die 61 erzielten Tore. Damit ist unser Team hinter Schwedt die torreichste Mannschaft der Liga. Dazu kommen nur 7 Gegentore, die zum einen Ligabestwert bedeuten und zum anderen von einer äußerst stabilen Abwehrarbeit zeugen.
Die Jungs erleben ihre Weihnachtsfeier am kommenden Freitag bei den Eisbären Berlin. Die Winterpause wird dafür genutzt, um weiter an Athletik, Technik und Koordination sowie an der taktischen Ausbildung zu arbeiten. Es bildet die Grundlage, um im März 2018 erfolgreich in die Rückrunde starten zu können. In diesem Sinne wünschen wir eine besinnliche Weihnachtszeit.

 

 

Sponsors

© 2018 FC Strausberg e.V.