FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

D2 – Junioren „Derby-Time im SEP“

 

 

FC Strausberg vs. SV Gartenstadt 71             8   :   0

 

Derby – Time

Der 6. Spieltag der Platzierungsrunde Nord stand ganz im Zeichen des Vergleichs des Tabellenersten gegen den Tabellenzweiten. Diese Partie hieß heute FCS II gegen den SV Gartenstadt 71. Ein Stadtderby sollte nun also über die Tabellenführung entscheiden. Zuletzt trafen die 2005er am 07.10.2014 als E2 – Junioren auf die Jungs des SV. Damals ging das Spiel mit 5:2 an unsere Gäste. So war die Neuauflage dieses Derbys nach 2½ Jahren auch ein guter Gradmesser in Puncto fußballerische Entwicklung beider Mannschaften.

Dementsprechend heiß waren die Jungen Wilden vor einer Rekordkulisse von mehr als 60 Zuschauern, bestem Fußballwetter und hervorragend präpariertem Naturrasen. Die Jungen Wilden begannen das Spiel sehr verhalten. Anfangs glich das Spiel eher eines frühsommerlichen Kicks an Stelle eines heißen Derbys. Dennoch die Jungen Wilden zwar am Drücker, aber ohne entscheidendem Zug zum Tor. Auch im Spielaufbau leistete man sich zu viele Nachlässigkeiten. Der SV verteidigte leidenschaftlich und vielbeinig und suchte mit schnellem Konterspiel gefährlich zu werden. Nachdem mit überlegtem Nachschuss dann das brustlösende 1:0 durch Pritzkow gelang stellte man um.

Flohr, Lekaunikas und Vogel sollten nun mehr Tempo ins Spiel nach vorn und Brandt mehr Sicherheit im Spielaufbau in die Partie bringen. Das gelang sehr gut, denn nun starteten die Jungen Wilden Angriff um Angriff  und legten schnell drei Tore zum Halbzeitstand von 4:0 nach. Glück für die Gäste, dass Dieling zwei Mal nur die Latte traf.

In der zweiten Halbzeit zeigten sich die Jungen Wilden von Beginn an zielstrebig. Mit sehenswertem Zusammenspiel konnte der FCS viele gefährliche Angriffe in die Tiefe starten. Durch gutes Pressing wurde man vor dem eigenen Tor nur selten gefordert. So entwickelte sich ein Spiel in des Gegners Hälfte.

Die zum großen Teil älteren Gäste suchten vor allem über ihre linke Angriffsseite für Entlastung zu sorgen. Doch gegen Hädelt und Aporius im Wechsel biss man sich buchstäblich die Zähne aus. Im Spiel nach vorn überzeugten die Jungen Wilden mit technisch und taktisch anspruchsvollem Fußball sowie gestochenen Passspiel. So brachte man den Defensivverbund des SV immer wieder in große Schwierigkeiten. Letztendlich belohnten sich 2005er für eine engagierte Leistung mit weiteren toll heraus kombinierten Toren zum Endstand von 8:0.

Der Sieg der D2 heute gegen den SV Gartenstadt 71 war auch in der Höhe völlig verdient. Die Jungen Wilden zeigten heute eindrucksvoll die komplette Bandbreite ihres fußballerischen Könnens und bestätigten damit den Leistungsanspruch des FC Strausberg. Eine gute Leistung der Mannschaft, die auch dieses Spiel wieder mit der entsprechenden Ernsthaftigkeit, Griffigkeit und Leistungsbereitschaft über die gesamte Spielzeit hinweg angegangen war. Respekt für diesen Sportsgeist.

Wir danken für ein faires Spiel und wünschen dem SV Gartenstadt 71 sportlich weiterhin gutes Gelingen.

Kader: Stanetzky, Brandt, Pritzkow, Mertins, Hädelt, Vogel, Dieling, Aporius, Lekaunikas, Ha, Flohr

Tore: Lekaunikas (3x), Vogel (2x), Dieling, Pritzkow, ET

 

Sponsors

© 2017 FC Strausberg e.V.