FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

Erfolgreicher Abschluß der Hinrunde für unsere C1-Junioren

Spielbericht Landesklasse Brandenburg Staffel-Ost

(23.11.2019 11.Spieltag)

FC 98 Hennigsdorf vs. FC Strausberg                0   :   4

 Das Ass im Ärmel

 Zum letzten Punktspiel der Hinrunde machten wir uns auf den Weg nach Hennigsdorf. Der Gegner schwankte stark in seinen letzten Ergebnissen. Wir erwarteten folglich eine „Wundertüte“, schauten aber nur auf uns. Das war auch bitter nötig. Schließlich mussten wir auf gleich fünf Positionen umstellen und auf sechs Stammkräfte verzichten.

Hälfte eins begann von beiden Teams etwas vorsichtig, doch mit mehr Offensivdrang bei den Jungen Wilden. Lars, Robert und Vincent zogen ihre Fäden im Mittelfeld und inszenierten so starke Angriffe. So hatte Dome gleich zweimal die Führung auf dem Kopf bzw. Fuß. Ein starker Torhüter des Gastgebers verhinderte jedoch die Führung für die Strausberger. Immer wieder drückten die Jungen Wilden. Nur selten wurde es seitens des Gasgebers gefährlich. Tim hielt seine Abwehr gut zusammen. Doch dann konnte Colin mit zwei Weltklasse – Reflexen im Doppelpack die Führung des FC98 verhindern. Postwendend schalteten die Jungen Wilden einen Gang höher und konnten binnen sechs Minuten eine 3:0 Führung herstellen. Zunächst nutzte Moritz eine Ecke, dann brachte er Dome in Position, der nur noch einschieben musste. Zuletzt konnte Lucas von Niemanden gestoppt werden und traf zum 3:0. Kurz danach war Lucas wieder stark in Szene gesetzt worden, doch dieses Mal war er dann zu ungenau im Abschluss und der Torhüter konnte halten.

Die zweite Halbzeit begann etwas träge. Die Jungen Wilden schienen sich auf das 3:0 etwas auszuruhen. Zudem kosteten die vielen langen Sprints bei dem kalten Wetter auch Kraft. Nun mit leichten optischen Vorteilen für die Gastgeber plätscherte das Spiel vor sich hin. Es begann eine Phase der verbalen Provokationen auf dem Platz. Dadurch verlor das Spiel insgesamt den Rhythmus. Die Strausberger wollten nicht mehr, die Hennigsdorfer suchten einen Treffer zu erzielen. Zählbares sprang jedoch nicht heraus. Die Jungen Wilden waren noch mal durch Lucas mit einen Fernschuss gefährlich. Erst kurz vor Schluss machte Moritz nach toller Kombi durchs Zentrum das 4:0. Domenic hatte gar noch das 5:0 nach einem Konter auf dem Fuß, doch er verzog knapp. So blieb es beim 4:0 und drei Auswärtspunkten aus Strausberger Sicht.

Mit sehr großen Personalsorgen angetreten, waren die Jungen Wilden heute dennoch die spielstärkere Mannschaft. Sie haben auch in der Höhe völlig verdient gewonnen. Grund dafür ist in diesem Spieljahr ein Ass im Ärmel. Gemeint ist eine starke C2, aus welcher die Spieler immer wieder einspringen können.

Kader:

Colin, Abdou, Noah, Niclas, Timi, Robert, Lars, Lucas, Moritz, Titas, Vincent, Domenic, Ole

Sponsors

© 2019 FC Strausberg e.V.