FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

FCS freut sich auf Derby gegen FSV Union Fürstenwalde

Respekt, aber keine Angst vor dem Tabellenzweiten

(ml) Gegen Anker Wismar setzte es am vergangenen Sonntag die erste Niederlage in der Rückrunde. Mit einem 0:2 kehrten unsere Jungen Wilden von der Ostsee zurück. Der Auftakt gegen Gegner aus dem oberen Tabellendrittel ist also missglückt, sollte aber kein böses Omen sein, denn der FCS war – anders, als es das Ergebnis ausdrückt – gegen Wismar durchaus auf Augenhöhe.

Trainer Mario Block wird in dieser Woche ohnehin kaum motivierende Worte brauchen, kommt doch mit dem FSV Union Fürstenwalde der Titelaspirant Nr.1 am kommenden Sonntag auf Stippvisite in die EnergieArena. Fürstenwalde hat mit dem 6:1 gegen den Tabellendritten Hansa Rostock II am vergangenen Sonntag eindrucksvoll seine Meisterambitionen unter Beweis gestellt und ist nun punktgleich mit Tabellenführer Hertha Zehlendorf auf Rang 2. Alles andere, als ein Sieg beim Tabellen-14. FCS wäre eine Überraschung. Und genau für eine solche wollen die heimischen Kicker sorgen. Die Verletztenliste konnte zuletzt verkleinert werden und so wird auch Bünnyamin Capar wieder an Bord sein.  Maximilian Hinz und Serbülent Ulutürk, die als Einwechselspieler gute Leistungen gebracht haben, gehören ebenso zum aktuellen Kader.

Der FCS freut sich auf ein möglichst volles Stadion, wenn Schiedsrichter Christof Wedemeyer um 14 Uhr die Partie anpfeifen wird.

Der Eintritt kostet 8 €, ermäßigt 5 €. Einlass ist ab 13 Uhr.

Sponsors

© 2018 FC Strausberg e.V.