FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

Landesklasse Ost 26.10.13 1. FC Frankfurt II – FC Strausberg 1:1

FCFrankfurt 1  : 1 FCS

 

FC Strausberg: Christopher Ewest – Pascal Graeben, Stephan Wieland, Philipp Schulz, Jonny Loose – Maik Lammeck, Roberto Landgraf, Moritz Müller (78. Niklas Maschke), Nico Nolte (86. Tim Konrad), Thomas Franke – Sabin Yagremongo Koelo – Kader: Oliver Gade, Lars Holfeld

Tore: 1:0 (74.) Pohl, 1:1 (87. Elfmeter) Schulz

Schiedsrichter: Tober (Fürstenwalde)/Göldner/Thieme

Zuschauer: 50

Gelbe Karte: Kolax (58.F), Dochow (84.F)/ Loose (82.F), Yangremongo (90.F)

Punktgewinn erzwungen

(MG) Strausberg spielt erneut und zum dritten Mal in Folge 1:1! Und wieder haderte man ein wenig mit dem Spielverlauf. Es wäre eigentlich mehr drin gewesen. Leider war es kein Spiel für den Fußballfeingeschmack. Es war ein reines Kampfspiel mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld. Beiden Mannschaften gelang es nicht, den Ball am Boden zu halten. Passstafetten waren kaum zu sehen. So ergaben sich kaum echte Torchancen aus dem Spiel heraus, nur nach Standardsituationen war es gefährlich, aber auch da ließen beide Abwehrreihen eigentlich nichts zu.

Nach der Pause änderte sich daran nichts Wesentliches. Beide Mannschaften verlegten sich mehr und mehr auf die Defensive, lauerten auf den Fehler des Gegners oder auf eine Unaufmerksamkeit. Als alles auf ein 0:0 hinauslief, geriet man nach einem direkt verwandelten Freistoß in Rückstand, und nichts sprach eigentlich dafür, dass Strausberg die drohende Niederlage noch abwenden könnte. Aber die Mannschaft zeigte sich gefestigt und eine tolle Moral. Man warf noch mal alles nach vorne und zwang den Gegner zu Fehlern. Yagremongo setzte sich gegen zwei Verteidiger durch und konnte nur noch mit einem Foul im Strafraum gebremst werden. Elfmeter – Schulz verwandelt sicher zum 1:1. Danach ließ der Schiedsrichter noch fünf Minuten nachspielen. Zunächst hatte Frankfurt noch einen Freistoß aus aussichtsreicher Position; Strausbergs Torwart Ewest ist da – gehalten. Danach ein letztes Aufbäumen der Gäste, Landgraf setzte sich auf der linken Seite durch, seine Flanke flog an Feind und Freund vorbei durch den gesamten Fünfmeter-Raum, doch Maschke ist zur Stelle, köpft – gehalten! Es sollte nicht sein…

Sponsors

© 2018 FC Strausberg e.V.