FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

Ostbrandenburg-Liga 14. Spieltag 2.Männer vs. Preußen Bad Saarow, 1:1

2.Männer – Ostbrandenburg-Liga
FC STRAUSBERG – PREUßEN BAD SAAROW, 13.12.2014

FCS II. gegen Bad Saarow

(MOZ)

 Gemischtes Remis

Der Saarower Trainer sprach am Ende auch von einem gerechten Remis „in einem wirklichen Spitzenspiel“. Seine Mannschaft habe in der ersten Halbzeit zu viel Respekt vor dem Gegner gezeigt. Die Strausberger begannen spielerisch stark und hatten ein leichtes Übergewicht. Nach dem Saarows David Dürre in einem Zweikampf hart bedrängt wurde, kam der Strausberger Dennis Rolke an der Strafraumgrenze an den Ball und erzielte die Gästeführung. Es folgten Chancen auf beiden Seiten, die aber nicht zu Erfolg führten.

Nach dem Seitenwechsel präsentierten sich die Preußen deutlich energischer und agierten in ihren Aktionen sicherer. Trotz einiger guter Chancen ließ der Ausgleich aber bis zu 72. Minute auf sich warten. Strausbergs Torwart Julius Meinhold nahm einen Ball auf, den der Schiedsrichter als Rückpass wertete und auf indirekten Freistoß für die Preußen entschied. Aus zirka 13 Metern legte Stefan Hoppe den Ball kurz auf Thomas Bemmann ab. Dessen Schuss schlug noch abgefälscht unhaltbar im Strausberger Tor ein. Danach wollten die Preußen noch den Dreier. Die Strausberger blieben mit Kontern immer gefährlich.

Beide Seiten konnten am Ende mit der Punkteteilung leben. Zugleich waren sich die Verantwortlichen beider Teams einig, dass zu solchen Spitzenpartien künftig jüngere Schiedsrichter eingesetzt werden sollten, die dann auch ständig auf Ballhöhe sind.

(siehe auch: FCS II. MOZ.de )

FCS Meinhold – Gräben, Sirko Neumann, Loose, Patrick Neumann, Fechtner, Wieland (87. Scheel), Maschke (80. Kretschmar), Rolke, Mahmuti (68. Schröder), Loock
Tore 0:1 Denis Rolke (17.), 1:1 Thomas Bemmann (72.)
Schiedsrichter Jürgen Dewald (Ziltendorf)
Zuschauer 51

 

Sponsors

© 2018 FC Strausberg e.V.