FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

Spielbericht der B-Junioren “Mannschaft gewinnt als Mannschaft”

Spielbericht der Landesklasse B- Junioren des FC Strausberg

(12.03.2017 11.Spieltag)

SC Viktoria 1914 Templin        0 : 1          FC Strausberg

Aufstellung FCS: Janek Grähn – Tim Degen (Julien Glimm); Lennard Voss; Tim Leibeling; Willi Griebel – Leonhard Minkwitz; Darius Köhler (Axel Kläne); Paul Leger; Max Lichtnow – Erik Günther; Aaron Weber

Torfolge: 0:1 Günther

Mannschaft gewinnt als Mannschaft

(MG) Bei angenehmen Frühlingswetter wurde das Spiel auf einem Aschehartplatz ausgetragen. Strausberg war von Beginn an gut im Spiel, setzte die taktische Marschroute gut um. Man verschob immer wieder kompakt zum Ball, schaffte es dadurch den Raum trotz des großen Platzes eng zu machen und die Templiner rechtzeitig und weit weg vom Tor zu stellen. Im Umkehrspiel zeigte sich immer wieder Lichtnow und Köhler gefährlich, dabei hatte Köhler noch die beste Möglichkeit, aber sein Heber ging knapp am Tor vorbei. Danach bestimmte zwar Templin das Spiel, kam dabei aber kaum zu Abschlüssen und so ging es mit dem 0:0 in die Pause.
Die zweite Hälfte begann wieder wie die erste Halbzeit. Strausberg konnte wieder einige Akzente in der Offensive setzen. Nach einer Ecke kam Leger zum Ball, seine Direktabnahme hätte schon ein Tor verdient gehabt, aber der Torwart konnte den Ball nicht festhalten, Günther reagierte am Schnellsten und erzielte im Nachschuß das Tor – 0:1! Jetzt mobilisierten die Templiner alles in die Offensive. Strausberg verteidigte weiter das eigene Tor, schaffte es aber nicht mehr, den Gegner vom Strafraum wegzuhalten. Besonders nach Ecken und Freistößen zeigte man nicht die Entschlossenheit, den Ball konsequent zu klären, aber bei den wenigen Chancen der Gastgeber war Grähn zur Stelle und hielt den umjubelten und am Ende auch verdienten Sieg fest.
Heute gab es keinen Schönheitspreis zu gewinnen, zählten nur die 3 Punkte und man sah heute eine wirkliche Einheit auf dem Platz.

Sponsors

© 2017 FC Strausberg e.V.