FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

Spielbericht Brandenburg Landesklasse Ost C1-Junioren

Spielbericht Landesklasse Brandenburg C1- Junioren

(06.11.2016 5.Spieltag)

FC Strausberg        3 : 3          FSV Lok Eberswalde

Aufstellung FCS: Eric Karsten – Noah Schwuchow; Nikita Stasiuk; Max Großer; Niclas Zill – Richard Griebel; Karl Schönherr; Joel Wilhelm; Bruno Thomas (Niklas Aporius) – Lennart Schulz; Pascal Knoop

Torfolge: 0:1; 0:2; 0:3; 1:3 Aporius; 2:3 Griebel; 3:3 Schönherr

Strausberg gibt nicht auf

(MG) Das Spiel begann bei sehr guten Bedingungen nicht gut für die Heimmannschaft. Gespielt wurde auf dem Kunstrasen und gleich der erste Angriff der Gäste führte zum Gegentor und diese gingen somit früh in Führung. Strausberg wirkte fortan ein wenig ängstlich, kam nicht in die Zweikämpfe und lief zumeist Ball und Gegner hinterher. Trotzdem ergab sich nach tollem Zuspiel von Wilhelm die große Ausgleichchance für Schulz, doch der Gästetorwart reagierte mit tollem Reflex und verhinderte das Gegentor. Danach gab es gleich den nächsten Rückschlag: Torwart und Abwehrspieler waren sich bei einem langen Ball nicht einig und spekulierten eher auf die Hilfe des anderen. Lachender Dritter war in dem Fall der Eberswalder Spieler, schöne Bewegung mit perfekter Ballmitnahme umkurvte er Karsten und schob den Ball ins leere Tor – 0:2! Die Gäste agierten danach sehr selbstbewusst, ließen aber bei ihren vielen Ballbesitzt die Zielstrebigkeit Richtung Tor vermissen, spielten den Ball eher zurück bis tief in ihre eigene Hälfte und holten damit die Strausberger wieder ins Spiel zurück. Auch wenn es die großen Gelegenheiten noch nicht gab, kam man zumindest zu einigen Abschlüssen. Aber leider gab es kurz vor der Pause noch einen Nackenschlag: Eberswalde spielte einen Konter perfekt zu Ende – 0:3!

Nach der Pause war es zunächst ein ausgeglichenes Spiel. Die Gäste machten den Fehler, das Spiel nur noch übe die Zeit bringen zu wollen und verloren ihre Linie. Strausberg spielte mutig nach vorne, kämpfte weiter um jeden Ball und erzwang zumindest Fehler bei den Gästen. Nachdem wieder ein Ball von den Gästen aus der Gefahrenzone schon geklärt schien, kam Aporius nochmal an den Ball und seine Flanke senkte sich zur Überraschung aller Beteiligten ins Tor. Man setzte die Gäste jetzt mächtig unter Druck, Schönherr mit tollem Solo und guten Auge, sein perfekter Pass erreicht den einlaufenden Griebel, der nur noch den Fuß reinhalten muss – 2:3! Danach war von der ganzen Souveränität der Gäste nix mehr zu sehen. Strausberg mobilisierte nochmal alle Kräfte. Wieder ging es über dir rechte Seite und der Ball konnte gefährlich vor das Tor gespielt werden, der erste Schussversuch wurde noch geblockt, der Abpraller bekam Schönherr vor die Füße … 3:3! Sensationell wie cool er den Ball versenkte und genau die richtige Lücke traf.

Sponsors

© 2018 FC Strausberg e.V.