FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

Spielbericht Landesklasse Brandenburg C-Junioren Staffel – Ost

Spielbericht Landesklasse Brandenburg C-Junioren Staffel – Ost

(11.03.2017 11.Spieltag)

Victoria Templin             0 : 1          FC Strausberg

Aufstellung FCS: Eric Karsten – Noah Schwuchow; Nikita Stasiuk; Max Großer; Niclas Zill – Zederick Zeidler; Karl Schönherr; Joel Wilhelm (C); Lennart Frenzel – Lennart Schulz; Jerome Lerch

Mannschaft: Benedikt Wolff, Niklas Aporius, Bruno Thomas, Florian Näther

Torfolge: 0:1 Jerome Lerch (26. Min.)

Am Ende drei Punkte

(JF) Zum Abschluss der Hinrunde führte heute die Reise nach Templin. Uns wurde im Vorfeld ein Spiel auf einem Aschehartplatz angekündigt. Trotz einiger Ausfälle wollten wir unbedingt einen Auswärtssieg einfahren.

Der gute Schiedsrichter pfiff die Partie auf dem riesigen Spielfeld pünktlich an. Der Gastgeber setzten erste Akzente und kamen zu zwei sehr guten Tormöglichkeiten, jedoch ohne etwas Zählbarem. Es dauerte einige Minuten bis wir das erste Mal vor dem Templiner Tor auftauchten, allerdings ohne nennenswerte Aktionen. Eigentlich mit dem ersten sehenswerten Angriff konnten wir mit 1:0 in Führung gehen. Dabei zirkelte Lerch nach einer schönen Kombination über das Mittelfeld den Ball in die linke untere Ecke. Und es ergaben sich nun weitere Möglichkeiten. Frenzel scheiterte unter anderem nur knapp nach einem Heber von der Strafraumgrenze. Weitere Möglichkeiten blieben zudem ungenutzt. Templin blieb auch weiterhin mit langen Bällen gefährlich, unsere Abwehr hatte diese mittlerweile unter Kontrolle – Halbzeit 0:1.

Der Beginn des zweiten Durchganges war ein Ebenbild des ersten. Templin drückte nun auf den Ausgleich. Jedoch waren ihre Aktionen nicht zwingend. Es entwickelte sich eine verfahrene Partie, in der beide Teams klare Aktionen vermissen ließen. Unsere Mannschaft konnten sich jedoch die zwingenderen Chancen erspielen. So konnte unter anderem Großer eine maßgeschneiderte Ecke von links nicht zum Torerfolg einschieben. Mit etwas mehr Konzentration und Cleverness hätte man heute etwas für das Torverhältnis machen können – Ende 0:1.

Am Ende stehen drei Punkte auf der Habenseite. Über das wie spricht später keiner mehr.

Sponsors

© 2017 FC Strausberg e.V.