FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

U15 mit Einsatz und Leidenschaft in Bernau

21.05.2022 04. Spieltag BBL Plazierungsrunde FSV Bernau – FC Strausberg

FSV Bernau        2 : 1          FC Strausberg

Aufstellung FCS: Niclas Weise – Dustin Hotho (Pit Binder); Lennie Marquardt (Jonas Bodenschatz); Danny Zängry; Bastian Rittel – Maurice Konietzke (Frederik Rauter); Jonas Kühn; Bastian Fienitz (Moritz Kirsch); Domenik Warszus – John-Lukas Thieme; Jonathan Mechler
Kader: Oliver Müller

Torfolge: 1:0; 2:0; 2:1 Konietzke

Strausberg verschläft die erste Hälfte

(MG) Vom Anpfiff weg machte der Gastgeber sofort Druck und spielte die Bälle mit dem stürmischen Wind im Rücken die Bälle sofort tief hinter die Strausberger Abwehrkette und kamen sofort gefährlich vor das Strausberger Tor. Überstand man noch mit Glück die erste Ecke, lag der Ball nach dem 2. Versuch der Bernauer schon im Tor. In der Folge blieb Bernau weiter spielbestimmend. Strausberg war nur mit Defensivaufgaben beschäftigt und schaffte es sich kaum zu befreien, geschweige eigene Angriffsaktionen zu kreieren. So war das 2:0 für den Gastgeber hochverdient, aber fiel leider in dieser Situation viel zu einfach.
Die 2. Hälfte begann erstmal zunächst wie die Erste. Bernau mit riesen Möglichkeiten alles klar zu machen, kaum zu glauben, das da kein Tor erzielt werden konnte. In der Folge gelang es aber Strausberg immer besser ins Spiel zu kommen und gestaltete das Geschehen auf dem Platz ausgeglichener. Auch wenn Bernau klarer in den Aktionen wirkte, machte Strausberg vieles durch Einsatz und Leidenschaft weg. Und dann gelang Strausberg auch mit Ball spielerische Lösungen und erzielten das schönste Tor der Saison: ein feiner Spielzug über das ganze Feld schloß am Ende Konietzke überlegt ab – 1:2! Danach ging es hin und her, Bernau verpasste bei Kontern die Entscheidung, die größte mit einem verschossenen Foulelfmeter, Strausberg mit viel Power warf alles nach vorne, aber der Ausgleich wollte nicht mehr gelingen.
Am Ende war der Sieg für Bernau verdient, aber zumindest versöhnte die Leistungssteigerung der 2. Hälfte Strausberg’s Trainer.

Noch ein riesen Dank an alle Spieler, die nicht im Kader standen und trotzdem mitgereist sind.

 

Sponsors

© 2022 FC Strausberg e.V.