FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

U19 Richtung Mittelfeld der Landesliga-Tabelle

26.09.2021 6. Spieltag U19-Junioren Landesliga Süd Brandenburg

FC Strausberg            6 : 2          SpG Reichenwalde/ Storkow

Aufstellung FCS: Rene Fingerhut – Thanh Lam Danny Ha; Max Großer; Jastin Heller; Richard Griebel (Mohammad Haider Sohali) – Karl Schönherr (Jannes Richter); Jakob Sedlak; Ole Kreissl; Ahmad Joumaa – Lennart Schulz (C); Lucas Tavernier (Jerome Lerch)

Kader: Lennart Frenzel; Justin Dalitz

Torfolge: 1:0 Tavernier (4. Min.); 1:1 SpG (13. Min.); 2:1 Tavernier (14. Min.); 2:2 SpG (56. Min.); 3:2 Joumaa (59. Min.); 4:2 Tavernier (70. Min.); 5:2 Tavernier (87. Min.); 6:2 Großer (90. Min.)

Nachgelegt

(JF) Nach dem ersten Saisondreier in der Fremde wollten wir nachlegen, um uns etwas mehr Luft im Tabellenkeller zu verschaffen. Wir empfingen bei spätsommerlichem Wetter die Spielgemeinschaft Reichenwalde / Storkow, die bis dato deutlich vor uns in der Tabelle stand. Mit erneuter Unterstützung einiger B-Junioren sollte der erste Heimsieg eingefahren werden.

Unser Team wollte gleich zeigen, wer hier der Herr auf dem Platz ist. So fanden wir etwas besser ins Spiel. Tavernier nutzte einen dicken Bock des Gästekeepers zur frühen Führung. Im Anschluss kontrollierten wir das Spiel, konnten somit weitere Möglichkeiten herausspielen. Ein Sonntagsschuß brachte die Gäste wieder zurück ins Spiel, nachdem man die Gästestürmer gewähren ließ. Fast postwendend erzielte der heute überragende Tavernier nach feinem Spielzug die erneute Führung. Bis zum Pausentee zeige unsere Mannschaft auch weiterhin eine engagierte Leistung, die Vorentscheidung musste wohl jedoch auf die zweite Halbzeit verlegt werden – Halbzeit 2:1.

Unsere Mannschaft hatte gleich zu Beginn des zweiten Durchgangs drei dicke Möglichkeiten, den berühmten Deckel auf das Spiel zu bringen. Joumaa, Schulz und auch Richter ließen ihre guten Möglichkeiten jedoch liegen, so blieb es bei der knappen Führung. An dieser Stelle werden ganz gerne mal Fussballweisheiten zitiert, hier zum Bespiel wäre die mit „wer seine Möglichkeiten nicht nutzt …“ wohl angebracht. Denn nun waren wir an der Reihe mit dem Verteilen von Geschenken, als man auf eigener Torlinie den Ball vertendelte und der Gästestürmer zum erneuten Ausgleich einschieben konnte. Aber wir hatten ja noch den im Durchgang zwei stärker agierenden Joumaa, der durch Kreissl genial bedient wurde und den Torwart zur erneuten Führung überlupfen konnte. In der Folge spielte nur noch unsere Mannschaft, zumal die Gäste verletzungsbedingt mit nur neun Feldspieler agieren mussten. Und wieder war es Tavernier, der per straffem Fernschuss nun das Spiel entschieden hat. Er schnürte kurze Zeit später seinen Viererpack am heutigen Sonntag und Großer setzte mit dem Schlusspfiff den Schlusspunkt dieser Partie – Endstand 6:2.

Fazit: Unsere Mannschaft fuhr am Ende in einem äußerst fairen Spiel einen souveränen Heimsieg ein und kann nun etwas entspannter in die vierwöchige Herbstpause gehen.

Sponsors

© 2021 FC Strausberg e.V.