FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

Unsere U15 zeigt gegenwärtiges Leistungsvermögen

26.09.2021 8. Spieltag Verbandsliga Brandenburg MSV 1919 Neuruppin – FC Strausberg

MSV 1919 Neuruppin        3 : 1          FC Strausberg

Aufstellung FCS: Oliver Müller – Dustin Hotho (Ben Deimel); Finn Karsten; Lennie Marquardt; Noah Möller – Marlon Meißner Maurice Konietzke; Tyler Schwiderski; Danny Zängry (Sven Kühn) – John-Lucas Thieke (Nikolaj Borchart); Bastian Fienitz
Kader: Jonas Kühn

Torfolge: 1:0; 2:0; 3:0; 3:1 Bastian Fienitz

 Das Tor fällt zu spät

(MG) Nach einer indiskutablen Leistung im letzten Heimspiel zeigte sich Strausberg bei sonnigem Herbstwetter wieder geschlossener und verbessert.

Zu Beginn des Spiels legten beide Mannschaften erstmal viel Wert auf ihre Defensive und taten sich schwer Offensivaktionen zu kreieren. Dabei merkte man aber vor allem den Gästen das geringe Selbstvertrauen im eigenen Ballbesitz an. Nach dem wunderschön herausgespielten Führungstreffer der Neuruppiner gewannen die Gastgeber mehr und mehr Spielanteile. Aber Strausberg hielt zumindest kämpferisch dagegen und kam ohne weitere Gegentreffer in die Halbzeitpause.

Strausberg nach der Halbzeit wieder mit neuem Mut, jetzt auch offensiv präsent. Aber ein Fehler im Aufbauspiel brachte den Gastgeber in gute Schussposition und passend zur derzeitigen Lage, landete der Ball genau im Eck. Danach war Strausberg weiter bemüht sich Chancen zu erarbeiten, aber die Abschlüsse waren am Ende immer eine sichere Beute vom Neuruppiner Torhüter. Leider brachte dann eine Ecke die vermeintliche Vorentscheidung für Neuruppin. Zumindest bleibt Strausberg im Spiel und Fienitz gelang nach einer feinen Kombination der Ehrentreffer. Danach ging es nochmal in beiden Strafräumen hoch her. Müller verteidigte sein Tor mit allen was er hatte, im Gegenzug Fienitz und Karsten mit Pech im Abschluss.

Beste Spieler: gute Mannschaftsleistung

Sponsors

© 2021 FC Strausberg e.V.