FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

Nur ein Punkt in Frankfurt

FCS belohnt sich nicht – Ausgleich fällt in der Nachspielzeit

(ml) Das mit Spannung erwartete Kellerduell in der Oberliga Nord zwischen dem 1.FC Frankfurt (Oder) und dem FC Strausberg (FCS) endete 1:1. Nachdem in der vergangenen Woche bei der 0:4 Heimniederlage gegen Mecklenburg Schwerin eine Nichtleistung auf dem Feld abgeliefert wurde, schienen die vielen Einzelgespräche von Trainer Christof Reimann Wirkung zu zeigen. Der FCS erspielte sich auf weichem Untergrund ein deutliches Chancenplus in Halbzeit eins, nur das Tor wollte nicht fallen. Das ausgerechnet Defensivmann Christoph Kleinert dieses dann in der 53.Minute schießen sollte, ist bezeichnend, scheinen doch die Offensivkräfte seit Wochen Ladehemmung zu haben. Doch mit zunehmender Spielzeit schwand zusehends der Glaube an den Sieg. Zu oft hatte der FCS sicher geglaubte Spiele in den letzten 10 Minuten hergeschenkt und so hatten dann auch einige Akteure ihre Nerven nicht im Zaum. Nachdem es bereits in der 80.Minute zur Rudelbildung und drei gelben Karten kam, hatte Abwehrspieler Grzegorz Rafal Pawlowski in der 83.Minute einen Aussetzer. Nach einem Spucken ins Gesicht des Gegenspielers blieb dem Schiedsrichter keine andere Wahl – rot. Der Pole wird als Wiederholungstäter sowohl vom Verband, als auch vom Verein, eine harte Strafe zu erwarten haben. Denn mit diesem Bärendienst wurde der 1.FCF nochmals stark gemacht. Folgerichtig fiel in der Nachspielzeit durch Braha noch das 1:1 und hätte der Schiedsrichter kurz darauf auf Elfmeter für Frankfurt entschieden, dann wäre das Spiel sogar noch verloren gegangen. So war es ein Unentschieden, über dessen Punkt allenfalls am Saisonende entschieden werden kann. In der Momentaufnahme jedenfalls ist der Punkt zu wenig. Nun kommt am Freitag der Aufsteiger Grün-Weiß Brieselang zum Hinrundenabschluss nach Strausberg (Anstoß: 20 Uhr) und es wartet ein weiteres Kellerduell auf die tapferen Fans.

Besser machte es die zweite Herrenmannschaft, die glücklich mit 1:0 gewannen und Anschluss an die Tabellenspitze hält. Dort stehen souverän die alten Herren, die auch mit dem Hennickendorfer SV beim 11:0 Heimsieg keine Mühe hatten. Torjäger Thomas Lindner erzielte allein vier Treffer.

Die A-Junioren fuhren zum Spiel um Platz 1 nach Gramzow. Nach einem spannenden Spiel gewannen die Uckermärker mit 4:1 und stießen den FCS auf Rang 3, weil die Bruchmühler zeitgleich gewannen und nun Zweite sind. Bei den B-Junioren reicht eine gute Halbzeit nicht für Punkte; sie unterlagen Zehdenick im Heimspiel mit 0:2. Die C1-Junioren hatten spielfrei und die C2-Junioren hatten gegen den FV Erkner beim 8:0 keine Chance. Die D2-Junioren hatten sich für die Hallen-Kreismeisterschaft qualifiziert und holten Silber. Auch die F1-Junioren trugen ihre Hallen-Kreismeisterschaft aus und errangen Bronze.

Sponsors

© 2018 FC Strausberg e.V.