FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

Alle FCS-Mannschaften nun im Spielbetrieb

Erste Saisonniederlage des Oberligisten in Charlottenburg

(ml) Nachdem am Freitagabend (fast) alle Mitglieder beim ersten Vereinstag des FC Strausberg (FCS) gemeinsam gefeiert hatten (siehe separater Bericht), stand das Wochenende ganz im Zeichen des Beginns der ersten Pflichtspiele im Nachwuchsbereich. Während die Bambini noch eine Woche Zeit haben, waren die F2 und F3 Junioren (U9) schon bei ihrem ersten Wettkampf aktiv. In der heimischen Energie-Arena rahmten sie die Tabelle ein, wobei die F2 den Tagessieg holte. Die Jungs aus der F1 hingegen hatten ihre Nerven gut im Griff, denn sie bestritten das erste Ligaspiel in ihrem jungen Leben überhaupt. Souverän setzten sie sich gegen die zweite Vertretung vom Fußballclub Neuenhagen mit 24:3 durch und sind damit erster Tabellenführer der jungen Saison. Bei den E-Junioren (U11) dann ein gemischtes Bild. Während die zweite Vertretung im Heimspiel der SG Bruchmühle mit 1:8 unterlag, gewann die erste Vertretung 4:6 auswärts in Templin. Die D1-Junioren (U13) hatten ebenfalls ein Auswärtsspiel in Templin, gingen aber beim 12:0 schlichtweg unter.

Im Großfeldbereich standen Pokalspiele auf dem Programm. Die C1-Junioren (U15) gewannen zu Hause 2:1 gegen die SG Klosterfelde/Basdorf/Wandlitz, die B-Junioren (U17) ihr Heimspiel gegen die SG Siethen/Trebbin mit 4:0 und die A-Junioren (U19) setzten sich bei Dynamo Eisenhüttenstadt auswärts mit 2:7 durch. Alle drei zogen somit in die zweite Runde ein. Die C2-Junioren holten in Gartenstadt einen Ligapunkt beim 3:3.

Die Alten Herren bestritten ihr Ligaspiel bereits am Freitagabend vor größerer Kulisse in der Energie-Arena als Abschluss des Vereinstages und gewannen gegen die SG Herzfelde/Rüdersdorf durch den Doppelschlag von Thomas Lindner mit 2:0. Für die zweite Vertretung stand in der jungen Kreisklassesaison das erste Derby an. Beim 7:0 in Prötzel waren sie letztlich chancenlos gegen einen starken Gegner.

Foto alle HP Das sind wir – naja, jedenfalls viele von uns! (Foto: Christine Bongert)

Den Schlusspunkt des Wochenendes setzte das Oberliga-Team beim Auswärtsspiel beim Charlottenburger FC Hertha 06. Gewarnt von guten Leistungen sahen die Zuschauer ein gutes Spiel, bei dem sich am Ende die glücklichere Mannschaft bei großer Hitze durchsetzte. Das Glück war dem FCS in der ersten Halbzeit nicht hold, wurden ein klarer Treffer (der Ball prallte von der Latte hinter die Linie) und ein Elfmeter vom Schiedsrichtergespann nicht gegeben. 2:0 hieß es nach 90 Minuten und so haben die Kicker von Trainer Christof Reimann erstmals im sechsten Saisonspiel spüren müssen, wie sich eine Niederlage anfühlt. Angesichts der guten ersten Halbzeit aber kein Grund für Zweifel – das Saisonziel Klassenerhalt bleibt klar im Fokus. Weitere Punkte sollen am kommenden Wochenende im Derby bei Germania Schöneiche eingefahren werden. Anstoß ist am Samstag, 17.09., um 15 Uhr auf dem Jahn-Sportplatz an der Babickstraße.

Sponsors

© 2018 FC Strausberg e.V.